Überraschungsgast bei der Adventsfeier der Sozialstation: Nikolausbesuch bereitet Senioren große Freude

Überraschungsgäste: Nikolaus und Knecht Ruprecht besuchen die Senioren bei der Adventsfeier der Sozialstation
Wenn der Nikolaus kommt, ist das für Kinder meist etwas ganz Besonderes. Dass auch Senioren große Freude daran haben, zeigte sich bei der diesjährigen Adventsfeier der Sozialstation Hochzoll und Friedberg. Pater Steffen Brühl hatte im ökumenischen Gottesdienst, den er zum Auftakt gemeinsam mit Pfarrer Benjamin Lorenz in der Stadtpfarrkirche St. Jakob gefeiert hatte, schon einen Überraschungsgast für das Fest angekündigt. Als schließlich die zahlreichen Seniorinnen und Senioren im benachbarten Pfarrsaal Platz nahmen, wussten jedoch nicht einmal die Mitarbeitenden der Sozialstation, wer hier noch erwartet wurde. Und tatsächlich, kaum hatte Geschäftsführerin Gudrun Jansen ihre Geschichte vom Heiligen Nikolaus vorgetragen, klopfte es laut an der Tür. Die 120 Patienten der Sozialstation, die zum Teil mit ihren Angehörigen gekommen waren, staunten nicht schlecht über den Nikolaus und seinen Knecht Ruprecht. In Versform dankte der Nikolaus den Pfarrern für den geistlichen Einsatz, den Gesellschaftern für ihre Unterstützung und den Mitarbeitenden der Sozialstation für ihr Engagement. Und natürlich bedankte er sich auch bei den Patienten für ihre Geduld und viele gute Worte, mit denen sie die Pflegekräfte im Alltag oft bedenken.
Jeder Gast erhielt ein Geschenk, das große Freude bereitete. Aber auch der gesellige Nachmittag gefiel den Seniorinnen und Senioren gut, denn viele haben aufgrund ihrer Krankheit nur selten Gelegenheit, die eigenen vier Wände zu verlassen und am öffentlichen Leben teilzunehmen. In großer Runde sang man gemeinsam Weihnachtslieder und ließ sich mit Kaffee oder Tee, Lebkuchen und Torten verwöhnen. Auch die entspannten Gespräche mit den Tischnachbarn oder den Mitarbeitenden trugen zur Unterhaltung bei. Die Adventsfeier der Sozialstation ist jedes Jahr ein schönes Erlebnis für die pflegebedürftigen Menschen. Mit dem Nikolausbesuch war sie heuer zu etwas ganz Besonderem geworden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.