Neue Saison der Auflageschützen startet im Gau Friedberg

Reger Schießbetrieb bei den Auflageschützen wird auch wieder in der neuen Saison erwartet
Im Sportschützengau Friedberg starten am 26. September die Rundenwettkämpfe im Auflageschießen mit dem Luftgewehr. Auf die Ausschreibung des Auflagereferenten Günter Friedl haben sich 18 Mannschaften angemeldet, die verteilt in fünf Klassen schießen. Erfreut ist Friedl darüber, dass die Schmiechachtaler Schmiechen zum ersten Mal eine Auflagemannschaft gemeldet haben. Im Schützenbezirk Oberbayern, dem der Gau Friedberg angehört, sind erstmals Auflagewettkämpfe auf Bezirksebene ausgeschrieben. Erfreulich ist, dass sich dafür die Auflagemannschaften von Gunzenlee Kissing und Bacherleh Steinach als die beiden Erstplatzierten der Gauliga Friedberg qualifiziert haben. Die beiden Mannschaften aus dem Friedberg Gau haben es in der Bezirksliga West mit den Auflagemannschaften von Landsberg, Pürgen und Unterzeitlbach zu tun.
Durch den Aufstieg von Kissing I und Steinach  ergeben sich Veränderungen in den Klassen im Gau Friedberg. Es gibt keine Absteiger aus der Vorsaison und es steigen je zwei Teams aus jeder Klasse auf. 
In der Gauliga gilt Schützenkranz Wulfertshausen I als Favorit. Gespannt wird erwartet, wie sich der Aufsteiger Gunzenlee Kissing II in dieser höchster Gauklasse neben Tell Eurasburg und Burgfrieden Tegernbach behaupten kann.
Spannend werden die Begegnungen in der A-Klasse mit den als gleichwertig einzuschätzenden Teams von KK Harthausen-Paar, KK Mering I, Wildmoser Egenburg und Schützenkranz Wulfertshausen II. 
In der B-Klasse hat die SG Bachern die Favoritenrolle, aber auch Hubertus Baidlkirch I darf etwas zugetraut werden.. Die Mannschaften von Eisbachtaler Rinnenthal I und Birkhahn Hörmannsberg werden auch ihr Bestes geben, so dass jeder Wettkampf interessant wird.
Die C-Klasse ist besetzt mit dem starken Aufsteiger und klaren Meisterschaftsanwärter SG Ried und mit KK Mering II sowie Auerhahn Mering St. Afra. 
In der D-Klasse schießen die Neulinge von Schmiechachtaler Schmiechen gegen Baindlkirch II und Rinnenthal II und werden sehr stark eingeschätzt.
Neu ist in dieser Saison, dass statt vier Wettkämpfe nun sechsmal in jeder Klasse geschossen wird. Wie bisher messen sich alle Mannschaften einer Klasse an einem Abend. Damit wird die Kameradschaft der Mannschaften untereinander besonders gefördert.
Startberechtigt sind in den Vereinsmannschaften alle Schützeninne und Schützen ab dem Geburtsjahrgang 1969 ohne Berücksichtigung der verschiedenen Altersklassen. Im Gau besteht eine Mannschaft aus bis zu fünf Schützinnen und Schützen, wobei aber nur die drei mit der besten Ringzahl bei den 30 Wertungsschüssen für das Mannschaftsergebnis in die Wertung kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.