„Teestuben Musik“ beim Gartenfest des Gablinger Gartenbauvereins

Teestuben-Musik

Auch heuer kamen wieder viele Besucher zum traditionellen Sommerfest des Gartenbauvereins beim Bürgerhaus in der Gablinger Siedlung. Der Wettergott war gnädig gestimmt und verschonte das Fest mit Regenschauern.

„Heute ist ein besonders Fest“, sagte der Vereinsvorsitzende Josef Fink, „da der Gartenbauverein 2019 sein 40-jähriges Jubiläum feiert“. Unter den Gästen waren auch Bürgermeister Karl Hörmann, die zweite Bürgermeisterin Karina Ruf, der ehemalige Landtagsabgeordnete Herbert Woerlein sowie mehrere Gemeinderäte und Vereinsvorstände.

Musik - Essen - Trinken - Kutschenfahrten

Mit schmissiger Volksmusik unterhielten erstmals die vier Gablinger Teestuben-Musikanten die Besucher und erhielten viel Beifall. Das Fest begann wie üblich mit Kaffee und vielen selbstgemachten Kuchen. Später schmeckten bei frisch gezapften Bier, Radler oder Limo den Besuchern Fischsemmeln, Grillwürste, Steaks und Pommes. Für die Kinder gab es wieder die begehrten Haflinger-Kutschenfahrten mit Frau Dössinger und Herrn Förg. Besonders lustig war zum Schluss eine „Oma-Fahrt“. Bis in den Abend hinein wurde viel geratscht und das Fest war wieder mal ein schöner Treffpunkt für Jung und Alt. Josef Fink dankte allen Helferinnen und Helfern, die in vielen Arbeitsstunden zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Mit diesem großen Engagement kann sich die ganze Gemeinde auch im nächsten Jahr wieder auf ein Gartenfest des Gartenbauvereins freuen! Vorher findet aber am 21. September 2019 die Jubiläumsfeier statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.