CSC Frauen gelingt Auswärtssieg in Reimlingen

FSV Reimlingen – CSC 0:3 (0:1)

Ins Nördlinger Ries führte die Frauen des CSC ihr Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Reimlingen.
Im ersten Durchgang versuchten die CSC Girls immer wieder durch gelungene Kombinationen die Abwehr der Heimelf zu überwinden. Die frühe Führung fiel jedoch durch einen sehenswerten Distanzschuss von Selina Reith (7.). Weitere Torchancen blieben sowohl auf Seiten der Gastgeberinnen als auch des CSC Teams Mangelware, da Richtung Tor die letzte Konsequenz oft fehlte.
Die Heimelf startete druckvoll in die zweite Halbzeit und man merkte, dass sie unbedingt punkten wollte. Doch die CSC Spielerinnen nahmen die Herausforderung an und so entwickelte sich ein intensives Spiel.
Zu hart stieg dabei Annika Bücherl ein. Bei einem Zweikampf traf sie ihre Gegenspielerin mit voller Wucht am Schienbein und wurde vom Unparteiischen des Feldes verwiesen (71.).
Doch das Team des CSC wusste auch in Unterzahl zu gefallen und demonstrierte in der verbleibenden Spielzeit großen Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit. Gemeinsam schaffte man es einerseits in der Defensive gut organisiert zu stehen und sich andererseits aber auch in der Offensive noch einige gute Aktionen zu erspielen. Und so konnte Daniela Göttlinger, von Melanie Knie mit einem schönen Pass in die Tiefe in Szene gesetzt, in der Schlussminute die Torhüterin mit einem schönen Heber überwinden und für das 2:0 aus CSC Sicht sorgen. Den Schlusspunkt in der dritten Minute der Verlängerung setzte dann Selina Reith mit einem Schuss von der Strafraumkante zum 0:3.
Und so nahmen die Schmuttertalerinnen dank ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit nicht unverdient drei Punkte mit aus dem Nördlinger Ries.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.