CSC Frauen gelingt Sieg gegen den SV Grasheim

CSC – SV Grasheim 3:1 (1:1)

Das zweite Heimspiel der CSC Girls begannen beide Mannschaften etwas unkonzentriert und hektisch. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten verhinderten gelungene Spielzüge und nur ab und zu wurde wirklich Fußball gespielt. Die erste Torchance für den CSC hatte dann Annika Bücherl, als Selina Reith den Ball steil Richtung Tor durchsteckte und sie nur knapp im Fünfmeterraum am Ball vorbeirutschte.
In der 36. Minute fasste sich Annika Bücherl ein Herz und mit einem Distanzschuss aus knapp 30 Metern sorgte sie für die Führung der Heimelf. Doch nur kurze Zeit später konnte Simone Schreiner für die Gäste aus dem Donaumoos eine Unachtsamkeit in der CSC Hintermannschaft gekonnt ausnutzen und den Ausgleich erzielen.
Sichtlich motiviert und mit deutlich mehr Selbstvertrauen begannen dann die CSC Frauen die zweite Halbzeit.
Der CSC versuchte nun zunehmend Druck auf die Hintermannschaft der Gäste auszuüben und konnte sich so auch einige gute Möglichkeiten erspielen.
Weil die CSC Stürmerinnen jedoch immer wieder an der stark spielenden gegnerischen Torhüterin scheiterten dauerte es bis zur 65. Minute, ehe endlich die Führung gelang. Veronika Hintersberger schnappte sich das runde Leder und traf aus 8 Metern unhaltbar ins Netz.
In der Schlussphase drängten die Gäste zwar auf den Ausgleich, wirklich gefährlich konnten sie dem CSC Gehäuse jedoch nicht mehr werden. Den Endstand markierte dann Selina Reith. Ihr wohl eigentlich als Flanke gedachter Ball senkte sich unhaltbar ins Tor der Gäste (88.).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.