CSC Frauen mit knapper Niederlage im Nördlinger Ries

FC Maihingen - CSC 1:0 (1:0)

Zwei Gesichter zeigte die CSC Elf beim Auswärtsspiel in Maihingen. Im Ersten Durchgang präsentierte man sich kraft- und ideenlos. Meist war man einen Schritt langsamer als die Gastgeberinnen und so musste man bereits nach einer viertel Stunde einen Treffer zum 1:0 hinnehmen. Hätte nicht CSC Torfrau Katharina Deutscher im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit einige Male hervorragend gehalten, wäre man wohl mit einem höheren Rückstand in die Kabine gegangen.
CSC Trainer Stefan Wölfling fand dann aber anscheinend in seiner Pausenansprache die richtigen Worte, denn mit Wiederanpfiff stand plötzlich eine ganz anders agierende CSC Elf auf dem Platz und erspielte sich ganz hervorragende Chancen. Doch insbesondere CSC Youngster Josefin Schmid lies mehrere hochkarätige Möglichkeiten ungenützt. Sie zielte entweder knapp vorbei oder traf den Pfosten und als sie endlich einmal die Torhüterin überwunden hatte, wurde der Ball von einer Verteidigerin noch von der Linie gekratzt. Eine weitere Möglichkeit den zu diesem Zeitpunkt längst verdient gewesenen Ausgleich zu erzielen, vergab Annika Bücherl die den Ball nicht im leeren Tor unterbringen konnte. Auch die Rieserinnen blieben bei ihren Angriffen gefährlich, konnten jedoch die CSC Hintermannschaft an diesem Tage nicht nochmals überwinden.
Somit blieb es letztlich beim knappen 1:0 Sieg der Heimelf und die Mädels des CSC mussten mit der Erkenntnis das eine starke Halbzeit nicht ausreicht um zu punkten, die Heimreise aus dem Nördlinger Hinterland antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.