CSC Frauen Team I starten mit Sieg beim Tabellenführer

CSC Mittelfeldmotor Anna Scheifele blieb meist Zweikampfsiegerin beim Duell mit dem FC Königsbrunn

FC Königsbrunn - CSC Batzenhofen-Hirblingen I 2:3 (0:2)

Das hatten wohl auch die größten Optimisten nicht geglaubt, dass die Frauen des CSC beim Auftakt in die Frühjahrsrunde beim Tabellenführer und selbsternannten Aufstiegsaspiranten Königsbrunn als Sieger vom Platz gehen.
Aus einer sicheren Abwehr heraus versuchten die CSC Girls zu Chancen zu kommen und machten die Räume eng. Die Pässe in die Tiefe und den Rücken der Abwehr, welche die Gastgeberinnen immer wieder zu spielen versuchten, verhinderte man meist schon in der Entstehung und durch eine außerordentliche Laufleistung des gesamten Teams ließ man kaum Möglichkeiten zu. Einen tollen Pass in die Tiefe von Anna Scheifele verwandelte dann Annika Bücherl zur Führung des CSC (13.). Auch in der Folge stand die Abwehr sicher und mehr und mehr erspielte man sich auch weitere eigene Torgelegenheiten. So scheiterten kurz vor der Halbzeitpause sowohl Annika Russom als auch Regina Kraus an der Latte. Mit der letzten Aktion der ersten Hälfte erhöhte Annika Russom mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel auf 0:2 (44.). Nach dem Seitenwechsel merkte man der Heimelf an, dass sie die Punkte noch längst nicht abgeschrieben hatte und die Brunnenstädterinnen verstärkten ihre Offensivbemühungen. Bei einem der nun seltener gewordenen Angriffe des CSC fasste sich Selina Reith ein Herz und zog ab. Ihr Schuss fand über den Innenpfosten den Weg ins Tor und bedeutete die scheinbare Entscheidung. Doch durch einen Doppelschlag von Michaela Vötter und Sarah Wagner (77. und 78.) verkürzte der Tabellenführer und leitete eine spannende Schlussviertelstunde ein. Aber die CSC Mädels verteidigten mit Herz und Leidenschaft und ließen keinen weiteren Treffer zu. Unter großem Jubel feierte man den nicht erwarteten aber durchaus nicht unverdienten Sieg zum Auftakt in die Restsaison.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.