CSC Frauen verlieren nach früher Führung gegen den FCA

FC Augsburg : CSC Batzenhofen-Hirblingen 3 :1 (0:1)

Die erste Chance gehörte in diesem Spiel den Frauen des FC Augsburg. Nach einer Ecke kamen sie zum Kopfball, doch CSC Torfrau Tanja Breitsameter konnte den Ball abwehren. Danach zeigten sich immer wieder Lücken in der Abwehr der Gastgeberinnen und die CSC Girls verstanden es die Bälle genau durch diese Schnittstellen zu spielen und für Torgefahr zu sorgen. Selina Reith servierte mit einem dieser Pässe den Ball genau auf Annika Bücherl die zur frühen Führung traf (10.). Die Gastgeberinnen kamen weiterhin nicht gut ins Spiel und das Team des CSC konnte die Führung verteidigen. Eine gute Chance zum Ausgleich bot sich den Frauen des FCA allerdings noch vor der Halbzeit als ein Freistoß an der Latte es CSC Gehäuses landete und die Abwehr in höchster Not den Abpraller klären konnte.
Nach der Halbzeit jedoch steigerten sich die Gastgeberinnen und die CSC Hintermannschaft kam immer mehr unter Druck. Und innerhalb von zehn Minuten war dann aus der Führung ein 3:1 Rückstand geworden (64./72./75.). Gerade über die Außenbahn zeigte sich die Hintermannschaft verletzbar und wurde von den Gastgeberinnen ausgehebelt.
So konnte das CSC Team trotz guten Beginns, nichts zählbares aus der Fuggerstadt mitnehmen und hofft nun auf ein erfolgreiches letztes Spiel in Schwabens höchster Spielklasse am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den FSV Wehringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.