CSC Frauen verpassen Punkteteilung und verlieren knapp

CSC – TSV Ottobeuren 2:3 (1:2)

Trotz ansprechender Leistung verpassten die CSC Girls eine mögliche Punkteteilung gegen den Gast aus dem Allgäu. Zunächst brauchte die Heimelf wieder etwas Anlaufzeit, schaffte es dann jedoch immer wieder mit gelungenen Kombinationen nach vorne zu spielen. Einen dieser schönen Spielzüge vollendete Annika Bücherl zur Führung (23.). Doch wieder einmal zeigte man Schwächen in der Hintermannschaft und schaffte es nicht konsequent genug die Bälle aus dem Gefahrenbereich zu klären. Folgerichtig nutzte der Gast zwei dieser Situationen und drehte noch vor der Halbzeit das Spiel (36./44.). In die zweite Hälfte startete das CSC Team schwungvoll und erspielte sich ein leichtes Übergewicht. Konnte aber die durchaus vorhandenen Chancen nicht nutzen. Durch einen Foulelfmeter hatten dann die Gäste die Möglichkeit die Führung auszubauen, doch der Ball ging weit übers Tor. Aber schon die nächste Möglichkeit nutzte der TSV Ottobeuren dann und erhöhte auf 1:3 (66.). Doch die Heimelf gab sich nicht auf, kam zurück und nach einem schönen Pass in die Tiefe behielt Julia Mühldorfer die Nerven und traf zum Anschluss (72.). Die größte Gelegenheit einen durchaus verdienten Punkt aus dieser Partie zu holen vergab dann Annika Bücherl. Sie kam in der letzten Spielminute frei vor dem Tor an den Ball, doch ihr Schuss ging über das Gehäuse der Gäste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.