Toll gekämpft, aber letztlich keine Chance gegen das Spitzenteam der Liga

CSC Batzenhofen-Hirblingen – FC Königsbrunn 0:5 (0:2)

Das personell derzeit weiter schwer gebeutelte Team konnte trotz großen Einsatzes von der ersten bis zur letzten Spielminute nur eine Halbzeit lang mithalten, auch weil im verbliebenen Restkader noch mehrere Spielerinnen nach dem Seitenwechsel angeschlagen durchhalten mussten. Vor allem in der ersten halben Stunde spielte das Team aber durchaus auf Augenhöhe mit den Brunnenstädterinnen. Eine Unachtsamkeit brachte dem Gast dann aber die zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt erwartete Führung durch Mahalia Kuhn (34.). Genau in der Phase, als man durch die Verletzung von Regina Kraus kurzfristig nur zu zehnt auf dem Platz stand, fiel prompt das 0:2 durch Stefanie Mittermeier (41.). Nach dem Seitenwechsel und zwei verletzungsbedingt notwendigen Wechseln stimmte der Einsatz der Heimelf weiterhin und man versuchte nach Kräften, das Ergebnis positiver zu gestalten. Die Chancen für einen eigenen Treffer waren immer wieder da, er sollte aber nicht gelingen. Drei weitere Tore der Gäste sorgten dann für den insgesamt zu hoch ausgefallenen Sieg des Tabellenzweiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.