Trotz großem Ehrgeiz und Einsatz keine Punkte für CSC Frauen

FSV Wehringen : CSC Batzenhofen/Hirblingen 4 : 0 (2:0)

Mit großem Ehrgeiz und Motivation durch den ersten Saisonsieg in der Vorwoche reisten die Frauen des CSC nach Wehringen.
Dort wollte man an die gute Leistung des letzten Spiels anknüpfen und in den ersten Minuten sah es auch so aus, als ob die CSC'lerinnen auch gegen den Gegner aus dem Landkreissüden gut mithalten könnten. Sie erspielten sich zu Beginn auch die ein oder andere kleine Torchance. Doch in der 15. Minuten entschied der Unparteiische auf Elfmeter für die Heimelf, den Julia Stölze zum 1:0 verwandelte. Doch bereits im Gegenzug hätte man durch einen sehenswerten Spielzug den Ausgleich erzielen müssen. Doch die hervorragend von Annika Bücherl frei gespielte Julia Mühldorfer scheiterte aus fünf Metern an der sehr starken Torhüterin der Gastgeberinnen. Nur kurze Zeit später kam es durch eine große Unachtsamkeit der CSC-Abwehr zum 2:0 durch Karolina Linder, die aus 5 Meter unbedrängt den Ball in die Maschen beförderte.
In der zweiten Halbzeit versuchten die CSC Girls alles daran zu setzten, wenigsten einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, doch durch viele kleine Fehler brachte man die Heimelf immer mehr ins Spiel. Gegen die schnelle und präzise Spielweise der Wehringerinnen fand man keine Mittel und Natalie Abröll (58.) und Patricia Bohn (64.) erhöhten auf 4:0.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.