Weitere hohe Niederlage für die CSC-Frauen

CSC - SC Biberbach 0:5 (0:3)

Im Landkreisderby erteilte der diesjährige Aufsteiger aus Biberbach dem letztjährigen eine Lehrstunde. Von Anfang an waren die Gäste viel präsenter und aufmerksamer. Trotz der ungewohnt späten Anstoßzeit wirkte das CSC-Team schläfrig und unkonzentriert. Die vielen Fehler selbst bei einfachen Pässen wurden konsequent bestraft. Bereits nach sieben Minuten die frühe Gästeführung durch Jade Mahler, die Alena Ebner nach einem Torwartfehler ebenso schnell auf 2:0 ausbaute (14.). Das 3:0 war dann symptomatisch. Nach einem weiteren Fehler im Spielaufbau schalteten die Biberbacherinnen schnell, während die Gastgeberinnen nur noch hinterherschauten, wie  Alisa Kratzl souverän abschloss (30.).

Nach dem Seitenwechsel versuchten sich die CSC-Frauen nochmal aufzuraffen und eine weitere Niederlage abzuwenden. Dieses Vorhaben wurde jedoch schnell durch den vierten Gästetreffer von Lena Haupt (50.) zunichte gemacht. Als dann Annika Bücherl nach 57 Minuten mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen wurde, schien es um die Gastgeberinnnen geschehen. Doch die verbliebenen zehn Spielerinnen mühten sich nach Kräften, ein schlimmeres Debakel zu vermeiden. Der Einsatz stimmte nun, auch wenn die Fehlerquote weiterhin zu hoch war. Am Ende blieb es Michelle Perfetto vorbehalten, den Treffer zum 5:0-Endstand zu besorgen (62.). Es wird wohl  eine sehr schwere Saison für die Schmuttertalerinnen, wenn die CSC-Mädels nicht schnell zu dem zurückfinden, was sie in der letzten starken Saison noch ausgezeichnet hatte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.