Autofahrer flüchtet mit über 220 km/h vor Polizei: Verfolgungsjagd von Donauwörth bis Adelsried

Verfolgungsjagd über B2 und A8: Der Autofahrer konnte erst bei Adelsried von der Polizei festgenommen werden (Symbolbild). (Foto: Tobias Arhelger/123rf.com)

Eine Verfolgungsfahrt endet am Sonntag auf der Autobahn.

Ein Autofahrer habe sich am Sonntag zunächst einer Verkehrskontrolle durch Flucht entzogen, so die Polizei in ihrem Bericht. Die rasante Verfolgungsjagd konnte erst auf der A8 gestoppt werden.

Gegen 16.30 Uhr sollte der Fahrer nach einem Geschwindigkeitsverstoß im Bereich Donauwörth angehalten werden. Der Mann, der auf der B2 in Fahrtrichtung Augsburg unterwegs war, ignorierte jedoch die Anhaltezeichen der Polizei und gab Gas. Mit einer Geschwindigkeit von mehr als 220 Stundenkilometern raste er auf der B2 in Richtung Augsburg. An der Bahnhofstraße in Gersthofen verließ er die B2. Auf der Fahrt in Richtung Hirblingen überfuhr er zwei rote Ampeln, so dass Verkehrsteilnehmer stark abbremsen mussten.

Zwei Polizeistreifen versuchten, den Autofahrer zwischen Gersthofen und Hirblingen zu stoppen. Sie mussten jedoch abbrechen, da der Fahrer ohne Rücksicht auf Verluste einen Zusammenstoß in Kauf nahm.

Schließlich fuhr er an der Anschlussstelle Neusäß auf die A8 in Richtung Stuttgart. Dort konnte er durch mehrere Polizeifahrzeuge vor der Ausfahrt Adelsried gestoppt und festgenommen werden.

Der Führerschein des 37-jährigen Fahrers wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt. Jetzt laufen die Ermittlungen zu den Gründen der Flucht. Die Polizei Gersthofen sucht die Verkehrsteilnehmer, die der 37-Jährige bei seiner Fahrt gefährdete. Diese und weitere Zeugen sollen sich unter Telefon 0821/323-18 10 melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.