Frau mit 3,4 Promille verursacht mehrere Autounfälle in Gersthofen

Eine betrunkene Autofahrerin hat mehrere Verkehrsunfälle verursacht. (Symbolbild) (Foto: Christoph Maschke)

Eine 45-jährige Autofahrerin befuhr am Donnerstag gegen 21.10 Uhr die Berliner Straße in Gersthofen ostwärts. Kurz vor der Einmündung Leipziger Straße kam sie auf die Gegenfahrbahn.

Sie stieß mit dem Auto einer 37-Jährigen zusammen. Anschließend zog sie ihr Fahrzeug auf ihre Fahrbahn zurück. Zur selben Zeit stand ein 47-Jähriger an der Berliner Straße an seinem Fahrzeug. Dieser musste sich durch einen Sprung zur Seite retten, um nicht umgefahren zu werden. Das geparkte Fahrzeug des 47-Jährigen streifte die 45-Jährige.

Danach bog sie nach rechts in die Leipziger Straße ein. Dort verursachte sie einen Frontalzusammenstoß mit dem Auto einer 19-jährigen, die ihr entgegenkam. Die 45-jährige verursachte einen Gesamtschaden in Höhe von etwa 9000 Euro.

Bei der anschließenden Aufnahme stellte sich heraus, dass die 45-Jährige stark alkoholisiert war. Der Alkotest ergab einen Wert von 3,4 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme angeordnet.

Es stellte sich heraus, dass kurz vor ihrer Fahrt der Lebenspartner das Fahrzeug gesteuert hatte. Aufgrund eines Streites habe dieser das Fahrzeug verlassen und sei zu Fuß weiter gegangen. Wenig später konnte auch der Lebenspartner angetroffen werden. Er war ebenfalls ziemlich angetrunken (1,2 Promille). Aufgrund der Vorgeschichte wurde schließlich auch beim ihm eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.