Mann robbt auf allen Vieren durch Gersthofen und bedroht den eigenen Vater

In Gersthofen hat ein Betrunkener die Polizei in Atem gehalten. (Foto: Heiko Kverling, 123rf.com)

Ein Mann hat in Gersthofen die Polizei in Atem gehalten.

Am Montag gegen 20.40 Uhr teilte zunächst eine Frau der Polizei mit, dass ein Mann "auf allen Vieren“ durch die Mendelssohnstraße robbe. Bis die Streifen eintrafen, hatte sich der Mann wieder aufgerappelt. Die Frau, die die Polizei verständigt hatte, ging weiter. Da keine Straftaten vorlagen, ließ die Polizei den Mann weitergehen. 

Circa 20 Minuten später rief der Vater des Mannes bei der Polizei an. Er sagte, sein Sohn würde versuchen, ihn zu schlagen. Bis die Beamten an der Wohnadresse in Gersthofen eintrafen, war der 18-Jährige wieder weg.

Sein Vater schilderte wenige Minuten später, sein Sohn habe in der Brucknerstraße nach einem Fahrradfahrer getreten. Dieser habe jedoch ausweichen können.

Danach habe er den Sohn aus den Augen verloren. Die Polizei fand den Mann schließlich in der Donauwörther Straße. Als er die Beamten wahrnahm, versuchte er zu flüchten, was ihm aber nicht gelang.

Der mit knapp zwei Promille alkoholisierte Mann beleidigte und bedrohte die Beamten während des kompletten Einsatzes mehrmals und versuchte immer wieder, sie durch Tritte zu verletzen. Der 18-Jährige wurde zur Ausnüchterung in den Arrest verbracht und musste sich einer Blutentnahme unterziehen.(pm)

Die Polizei Gersthofen sucht nun die Frau, die die Polizei verständigte, und den Radfahrer, nach dem getreten wurde. Beide sollen sich unter 0821/323-1810 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.