Verkehrsunfälle auf der B2 bei Gersthofen: 30-Jähriger Beteiligter besitzt keine Fahrerlaubnis

Auf der B2 bei Gersthofen ereigneten sich am Mittwochmorgen mehrere Verkehrsunfälle. Einer der Beteiligten hatte keine gültige Fahrerlaubnis. (Symbolbild)

Zu mehreren Unfällen kam es am Mittwochmorgen auf der B2 bei Gersthofen. Neben mehreren Tausend Euro Sachschaden stellte sich heraus, dass einer der Verkehrsteilnehmer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Der erste Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich nach Angaben der Polizei am Mittwochmorgen kurz vor 7 Uhr auf der B2 in Fahrtrichtung Augsburg auf Höhe der Ausfahrt Bergstraße in Gersthofen. Das Abbremsen einer Autofahrerin bemerkte ein 27-Jähriger zu spät und fuhr auf. Der hinterherfahrende 45-Jährige krachte schließlich auf das Fahrzeug des 27-Jährigen, der dadurch leicht verletzt wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich bei diesem Unfall auf circa 7.000 Euro.

Der zweite Unfall zwischen den Anschlussstellen Stettenhofen und Bergstraße ereignete sich etwa eine Stunde später. Wieder musste ein Autofahrer wegen stockenden Verkehrs abbremsen. Während der dahinter befindliche 46-Jährige ebenfalls zum Stillstand kam, schaffte es ein 30-jähriger Pkw-Lenker nicht mehr.  Er krachte in das Heck des 46-Jährigen und schob dessen Fahrzeug auf das Auto eines 28-Jährigen. Dieser klagte bei der Aufnahme über Rückenschmerzen.
Der Gesamtschaden bei diesem Zwischenfall betrug circa 3.000 Euro.Zudem stellte sich heraus, dass der 30-jährige keine gültige Fahrerlaubnis hatte. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.