Zweifache Alkoholfahrt in Gersthofen

Gleich zweimal ging ein alkoholisierter Autofahrer der Polizei Gersthofen ins Netz. (Foto: Foto: dolgachov_123rf.de)

Ein erhebliches Maß an Unbelehrbarkeit hat ein 27-jähriger Autofahrer am Sonntagmorgen in Gersthofen demonstriert. Dieser wollte mit zwei Mitfahrern gegen Viertel nach fünf seinen Heimweg ins Unterallgäu antreten. Als er kurz vor der Auffahrt auf die B2 in eine Polizeikontrolle geriet, stellten die Beamten beim Fahrer starken Alkoholgeruch fest und unterzogen diesen einer Atemalkoholkontrolle, die positiv ausfiel.

Nach einer Blutentnahme im Augsburger Klinikum und einer eingehenden Belehrung wurden Autoschlüssel und Fahrerlaubnis sichergestellt und der 27-Jährige von der Dienststelle Gersthofen aus entlassen. Nachdem der Alkoholsünder auf einen nüchternen Fahrer wartete, der ihn und seine zwei Mitfahrer nach Hause fahren sollte, wurde auch dieser belehrt und die Autoschlüssel an ihn ausgehändigt.

Der Bekannte des 27-Jährigen befolgte die Anweisungen der Polizei anscheinend jedoch nicht, denn bereits gegen halb neun fiel erneut ein auswärtiger Wagen auf, wurde kontrolliert und auch dieses Mal war der beschuldigte Alkoholsünder am Steuer, noch immer mit zu hohem Alkoholpegel (0,7 Promille) nun allerdings ohne Fahrerlaubnis. Der unbelehrbare Verkehrsteilnehmer muss nun mit einer mehrmonatigen Entziehung des Führerscheins sowie einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.