Jugendorchester Gersthofen bietet Momente der Besinnung

B-Orchester (Foto: Peter Metzger)

Kirchenkonzert in St. Jakobus

Das Jugendorchester Gersthofen ließ beim Kirchenkonzert die Besucher für eine Weile allen Stress vergessen. Bläserklasse, B- und A- Orchester überzeugten mit einer breit gefächerten Auswahl an Musikstücken und boten Balsam für die Seele. Das zahlreich erschienene Publikum belohnte die verschiedenen Formationen unter der Leitung ihres Dirigenten Maximilian Hosemann mit reichlich Applaus.

Das Konzert wurde mit dem eindrucksvoll vorgetragenen Arrangement ‚Londonderry Air‘ von einem Blechbläserquartett von der Empore herab eröffnet. Jugendvertreterin Julia Baltruschat begrüßte die Besucher, ehe sich die Jüngsten des Orchesters mit drei kurzen Stücken in die Herzen der Zuhörer spielten. Strahlend und stolz präsentierten sie ihr Können.

Anschließend zeigte das B-Orchester mit drei Stücken wie gut sie schon verschiedenste Klangfarben und Rhythmen beherrschen. Abgerundet wurde dieser Teil mit der irischen Suite ‚Princess Royal‘, souverän dargeboten von einem Klarinettenquartett.

Dass sie in großen Teilen ihrer Freizeit für die Musik leben, bewiesen die fortgeschrittenen Musiker des A-Orchesters. Mit wundervoll und präzise dargebotenen Stücken wie ‚Auld Lang Syne‘ oder ‚Amazing Grace‘ beschworen die Instrumentalisten innere Bilder von tief emotionalen Momenten herauf.

Pfarrerin Anna Barth und Pastoralassistentin Julia Winter ergänzten die besinnliche Musik durch passende meditative Texte.

Zweiter Vorstand Walter Hochmuth entließ das Publikum in einen Sonntagabend, an dem sicher bei vielen die Melodien des Konzerts noch lange nachwirkten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.