Keime im Trinkwasser Feuerwehr Gersthofen nimmt Abschnittführungsstelle in Betrieb

Gersthofen: Feuerwehr |

Schnelles Handeln zum Schutz der Gersthofer Bürger heißt es für die Freiwillige Feuerwehr und die Stadt Gersthofen nachdem Keime in der Trinkwasserversorgung festgestellt worden sind.

Nachdem an mehreren Stellen eine Überschreitung des zulässigen Grenzwertes festgestellt wurde hat sich im Rathaus der Krisenstab, dem der stellvertretende Landrat Heinz Liepert zusammen mit dem zweiten Bürgermeister Stefan Buck, dem Gesundheitsamt und den Verantwortlichen der verschiedenen Fachbereiche der Gersthofer Verwaltung angehört eingerichtet. Zeitgleich sind zum „Warnen der Bevölkerung“ die Vorbereitungsmaßnahmen bei der Freiwilligen Feuerwehr Gersthofen angelaufen, diese wurden von Wolfgang Baumeister dem ersten Kommandanten koordiniert.

Warnen der Bevölkerung durch Feuerwehr und Handzettel

Nach kurzer Einschätzung der Lage, Beratungs- und Vorbereitungszeit liefen am frühen Nachmittag die Maßnahmen zum Schutz der Gersthofer Bürger an. Hierbei wurden an jeden Haushalt rote Warnzettel mit Verhaltensregeln ausgeteilt, bei der Feuerwache Gersthofen wurde für diese Schadenslage die Abschnittführungsstelle (AFS) in Betrieb genommen. Neben den ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden der Gersthofer Wehren trafen innerhalb kürzester Zeit weitere zehn Wehren aus dem Landkreis ein. Gersthofen und seine Ortsteile wurde in 20 Zonen eingeteilt, diese sind systematisch abgefahren worden und über Lautsprecherdurchsagen über das Trinkwasserereignis gewarnt worden.

Zweiter Bürgermeister Stefan Buck dankt den Helfern

Diese Warndurchsagen sind im drei Stunden Rhythmus von ca. 40 Feuerwehrkräften aus dem gesamten Landreis Augsburg durchgeführt worden. Wolfgang Baumeister und seine Mitstreiter der Gersthofer Wehr übernahmen die Einsatzleitung und den AFS Betrieb. Hier mussten für den Krisenstab und das Gesundheitsamt sämtliche Durchsagen und zeitliche Abläufe genauestens dokumentiert werden. Stefan Buck, zweiter Bürgermeister der Stadt Gersthofen, lies es sich nicht nehmen zusammen mit den Verantwortlichen der Verwaltung die Abschnittführungsstelle in der Feuerwache Gersthofen zu besuchen und den Damen und Herren im Ehrenamt seinen Dank für die geleistete Arbeit auszusprechen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.