Marsch der Verbundenheit kommt auch nach Gersthofen

Marsch der Verbundenheit kommt auch nach Gersthofen
Staatsminister Hans Reichhart übernimmt Schirmherrschaft

Zum zehnten Mal findet heuer der Marsch der Verbundenheit statt. Diese Veranstaltung soll in der Heimat ein Zeichen der Solidarität mit den im ausländischen Einsatz befindlichen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr setzen. Der Verband der Reservisten übernimmt jedes Jahr die Organisation dieses Marsches. In diesem „kleinen Jubiläumsjahr“ wurde die Bezirksgruppe Schwaben mit der Ausrichtung des Marsches beauftragt.
Am 14. September ist es dann soweit: Freiwillige Marschierer beiderlei Geschlechts erweisen unseren Soldatinnen und Soldaten im Einsatz ihre „Verbundenheit“. In acht Etappen von Donauwörth über Dillingen, Günzburg, Leipheim, Wertingen, Welden, Gersthofen, Augsburg, Königsbrunn bis nach Landsberg/Lech verläuft die Route.
Für uns in Gersthofen ist Etappe 5 besonders wichtig, die am Mittwoch, dem 18. September, über etwa 14 Kilometer vom Rathausplatz über Neusäß zum Tagesziel auf das Gelände der ehemaligen Sheridan-Kaserne in Augsburg führt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Gelegenheit, um 8 Uhr das Ballonmuseum zu besichtigen, bevor sie sich um 8.45 Uhr zum Grußwort des Bürgermeisters am Rathausplatz einfinden, wo sie musikalisch vom Blasorchester der Gersthofer Musikvereine empfangen werden. Anschließend beginnt um 9 Uhr die Aufstellung der Marschformation und um 9.15 Uhr der Abmarsch nach Neusäß. Vom dortigen Rathausplatz geht es nach einem Grußwort des Bürgermeisters weiter über den Bismarckturm nach Augsburg.
Die Marschgruppe führt ein zwei Meter langes, gelbes Band mit, auf dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschreiben und das am Ende einer Einheit übergeben wird, die in den Auslandseinsatz geht. Jedes Mitglied der Marschgruppe trägt die „Gelbe Schleife“ mit dem Logo des Reservistenverbandes als sichtbares Abzeichen der Verbundenheit und des Begehrens auf eine gesunde Rückkehr unserer Soldatinnen und Soldaten von ihrem gefahrvollen Einsatz.
Der Marsch der Verbundenheit endet am 21. September in Landsberg/Lech.
                                                                                                                      Manfred Link
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.