Schüssler sorgt für Emotionen bei Namensgebung der Mittelschule Gersthofen zu Anna Pröll

Pop Rock Sängerin Tina Schüssler singt bei der Namensgebungsfeier zu Anna Pröll bei der Mittelschule Gersthofen ihren Song und sorgte für eine emotionsvolle und sinnliche Feier (Foto: Annabell Fiebiger)
Gersthofen: Mittelschule |

Die neue Mittelschule trägt nun offiziell den Namen der Augsburger Ehrenbürgerin Anna Pröll. Der besondere Abend wird zum Appell für Zivilcourage und gegen rechtsradikale Tendenzen. Pop Rock Sängerin und Weltmeisterin Tina Schüssler gab dem feierlichen Rahmen eine ganz besondere Note und sorgte mit ihrem eigenen komponierten Song für emotionale Rührung unter den zahlreich geladenen Gästen aus Wirtschaft, Kultur und Politik.

Die Widerstandskämpferin Anna Pröll lebte viele Jahre in Gersthofen, kämpfte gegen die Nazis, wurde ins Konzentrationslager geschickt und deswegen auch nach dem Krieg von vielen Menschen verachtet. Nun wurde sie die Namensgeberin der neuen Mittelschule Gersthofen. Mit einem großen Festakt, der auch ein Appell für Mitmenschlichkeit und Zivilcourage war, wurde die Umbenennung der Schule gefeiert.

Erster Bürgermeister Michael Wörle freute sich sehr bei seiner Ansprache, dass mehrere Mitglieder aus der Familie Anna Prölls, darunter auch ihr in Gersthofen lebender Sohn Josef, gekommen waren. Er zeigte sich glücklich, dass die Mittelschule nach einigen Diskussionen nun diesen Namen trägt. „Es ist schön, dass er der Schule nicht von außen aufgedrückt wurde, sondern dass er dem Wunsch der Schulfamilie entspricht“, erklärte er den Gästen der voll besetzten Aula. „Vor dem Durchhaltevermögen, der Courage und dem Standvermögen Anna Prölls kann man nur den Hut ziehen“, fügte er seiner seiner Festrede hinzu. „Die wahre Intention, anderen helfen zu wollen, beginnt in unseren Köpfen.“

Schule mit Courage, Schule ohne Rassismus

Dafür steht auch die offizielle Patin der Schule Tina Schüssler, die im Sommer den Titel an die Schule überreichen durfte und sich zusammen mit den Schülern dafür einsetzt. Wörle sagte: „Die Auszeichnung, Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, ist der Beweis für die ganze Schule, dass jeder Mensch gleichermaßen zählt.“ Auch Schulleiterin Sigrid Puschner betonte: „Nach Franziskus, Paul Klee, Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Wolfgang Amadeus Mozart ist es an der Zeit, eine Gersthofer Schule nach einer Frau zu benennen. “Anna Pröll sei prädestiniert wie keine andere, den Namen für eine Schule mit Courage zu geben.“

Auch Josef Pröll ging auf das Leben seiner Mutter ein und zitierte Kurt Tucholsky: „Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“
“Heute, da die Demokratie so gefährdet sei wie lange nicht mehr, erfordere es wieder eine neue Streitkultur“, so Pröll. „Populisten braucht es dazu nicht.“

Die Schulband und Chöre machten mit ihrem musikalischen Auftritt den Festakt perfekt und Schulpatin Tina Schüssler begeisterte mit dem passenden Song „Was ist aus uns geworden“ und rührte damit manche Gäste zu Tränen.

Live Auftritt von Tina Schüssler bei Namensgebungfeier:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.