Skateranlage in Gersthofen ist bald fertig

Die letzten Fuhren Beton werden in der Karwoche angeliefert. Das Foto entstand am Tag davor. (Foto: Stefan Gruber)

Der Spatenstich war am 15. September vergangenen Jahres für den neuen Skate- und Bikepark am Eichenlohweg gegenüber dem Gersthofer Festplatz - Teile der Anlage sind jetzt schon fertig.

Bürgermeister Michael Wörle betonte beim Spatenstich, dass am Ende eine moderne Anlage für Skateboard-, Roller- und BMX-Rad-Sportler stehe. Die Stadt lässt sich die Einrichtung etwa 350 000 Euro kosten.

Die Planung des Projektes liegt bei Bowl Construction, einem Schweizer Spezialunternehmen, das Erwin Rechsteiner (er ist für das Gersthofer Projekt verantwortlich) zusammen mit zwei weiteren Skatern vor gut 20 Jahren gegründet hat und das durch seine parkähnliche Ausgestaltung eine neue platzsparende Methode entwickelt hat. Die Bauausführung der Anlage am Eichenlohweg, bei der keine Fertigbauteile verwendet werden, liegt in den Händen der baden-württembergischen Firma SKG (Skating Green).

Nun kommt in der Karwoche der letzte Beton für die Anlage und alle Gitter für die Betonflächen werden verschwinden. Die Einweihung soll am 2. Juni erfolgen. (leo)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.