Wie geht es richtig? Erste Hilfe Kurs: Verkehrsunfall -Was nun?

Rund 20 Teilnehmer nahmen am 10. Mai beim Erste-Hilfe-Kurs für Verkehrsteilnehmer teil.
Der letzte Erste-Hilfe-Kurs liegt bei den meisten Auto- und Motorradfahrern lange zurück. Leider wird dieses Wissen selten aufgefrischt und kommt man dann tatsächlich einen Unfallort, ist die Unsicherheit groß. Vor allem, wenn es sich bei dem Verunfallten um einen Motorradfahrer handelt. Soll ich ihm den Helm abnehmen oder nicht? Darf ich den Verletzten bewegen? Wie reanimiere ich? Antworten auf diese und weitere Fragen erhielten die Teilnehmer des Kurses „Verkehrsunfall - Was nun?“ beim Bayerischen Roten Kreuz in Gersthofen. Ehrenamtliche Ausbilder und Sanitäter frischten bei den interessierten Teilnehmern die Erste-Hilfe-Kenntnisse auf. Helmabnahme, Defibrillator, Reanimation, Verbände anlegen und vieles mehr wurde an Puppen und an Freiwilligen in kleinen Gruppen geübt. Besonders wichtig war den Ausbildern zu vermitteln, dass man als Ersthelfer bei einem Unfall nichts falsch machen kann, außer untätig zu bleiben. Einen Notruf absetzen und die Unfallstelle absichern kann jeder.
Der Erste-Hilfe-Kurs für Verkehrsteilnehmer wird jährlich von der Bereitschaft Gersthofen angeboten. Aber auch klassische Erste-Hilfe-Kurse können beim BRK absolviert werden und finden regelmäßig statt. Mehr Informationen und Termine finden Sie auf der Webseite der Bereitschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.