Ein Marathon-Wochenende geht für die Gersthofer Volleyballer zu Ende

Volleyball: TSV Gersthofen verliert am Freitag in der letzten Runde vor dem Bezirkspokalfinale gegen TSV Sonthofen 3 nur knapp mit 2:3. Der Auswärtsspieltag in Sonthofen geht für die erste Damenmannschaft des TSV Gersthofen in der Bezirksliga mit einem 3:1 Sieg gegen DJK Augsburg-Hochzoll 2 aus, jedoch verlieren sie erneut gegen TSV Sonthofen 3 mit 1:3.

Die Damenmannschaft reiste mit Trainier Martin Heißler und Fans bereits am Freitag nach Sonthofen um das Bezirkspokalspiel gegen Sonthofen zu bestreiten. Mit nur sechs Spielerinnen war die Mannschaft des TSV Gersthofens personell der 12-köpfigen Sonthofer Mannschaft unterlegen und zogen im spannenden Fünf-Satz-Spiel nur knapp 2:3 den Kürzeren.

Jedoch hinderte diese Niederlage die Volleyballmädels nicht, einen gemeinsamen Teamabend auf einer benachbarten Hütte ausklingen zu lassen. Nach einem gemütlichen Abend und einer Schlittenfahrt kehrten die Damen des TSV Gersthofens zurück zur Halle. Gegner war neben dem Gastgeber TSV Sonthofen 3 auch der DJK Augsburg-Hochzoll 2.                                    

Gut gelaunt und hoch motiviert starteten die Mädels des TSV Gersthofen gegen Sonthofen mit sieben Spielerinnen in das erste Spiel des Tages. Anfangs waren die beiden Mannschaften gleich auf, aber dann konnten sich die TSV Mädels einen Vorsprung erspielen. Sie setzten sich im ersten Satz klar mit 25:17 gegen Sonthofen durch. Leider wendete sich das Spiel im zweiten Satz. Ab Mitte des Satzes konnten die Damen ihr Können nicht wie gewohnt umsetzen. Eine starke Angreiferin der gegnerischen Mannschaft brachte sie aus dem Konzept. Auch eine Auszeit von Trainer Martin Heißler und die Einwechslung der Spielerin Judith Eckerle konnte den Satz nicht mehr drehen. Der Satz endete 19:25 für den Gegner. Auch im dritten und vierten Satz starteten die Gersthofer Volleyballerinnen gleichauf. Leider schlichen sich einige Aufschlagfehler ein. Die gegnerischen Angriffe waren nur schwer abzuwehren, jedoch konnten Anne Weigl und Lisa Steppich einige derer erfolgreich Blocken. Sonthofen setzte sich erneut durch und entschieden die Sätze mit 20:25 und 22:25 für sich.

Das zweite Duell des Tages fand zwischen dem Gastgeber TSV Sonthofen 3 und DJK Augsburg-Hochzoll 2 statt. Auch dort erkämpfen sich die Mädels aus Sonthofen einen 3:1 Sieg, sicherten sich vorerst den sechsten Tabellenplatz und entfernten sich von den Abstiegsplätzen.

Nach einer Pause starteten die Gersthofer am Abend in ihr zweites Spiel gegen DJK Augsburg Hochzoll 2. Die Volleyballer wurden durch ihre Fans, die nun auch vom Skifahren zurückgekehrt waren, mit Fangeschrei stark unterstützt, was dem kleinen Kader letzten Endes zum Sieg verhalf. Beide Mannschaften lieferten sich ein starkes Duell und waren anfangs gleich auf. Ein Rückstand von zwei Punkten konnte durch eine Aufschlagserie von Vanessa Rohrmair zu einem Punktestand von 18:12 verhelfen. Trotz Auszeit und zahlreicher Spielerwechsel auf der gegnerischen Seite gewannen sie den ersten Satz mit 25:21.
Den zweiten Satz gaben sie wieder an den Gegner mit 22:25 ab. Doch dieses Mal wollten sie sich den Sieg nicht nehmen lassen und wendeten das Blatt. Eine Führung von 5:0 zu Beginn konnte durch einen starken Block, präzisen Angriffen von Nicole Blaimer und nahezu fehlerfreies Spielen immer weiter ausgebaut werden. So gewannen sie den dritten Satz eindeutig mit 25:15.
Im vierten Satz waren sie entschlossen, den Sieg mit nach Hause zu nehmen, die Fans hatten Hunger, daher sollte es schnell gehen. Ein klarer Vorsprung von 24:15, da schien der Sieg sicher. Doch durch gute Spielzüge der Hochzoller und Fehler auf der eigenen Seite, ließen sie den Gegner noch auf 25:23 aufschließen und lieferten den Zuschauern und Fans noch ein spannendes und nervenaufreibendes Finale.

Am Samstag, 24.03.2018, um 14:30 Uhr sind die Gersthofer Bezirksligisten zu Gast bei dem Tabellennachbarn TSV Schwabmünchen und kämpfen in einem spannenden Abschlussspiel um den vierten Tabellenplatz.

TSV Gersthofen: Blaimer, Eckerle, Hiesinger, Klink, Rohrmair, Steppich, Weigl.          
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.