Erster Satzgewinn für Volleyball-Mädels

Volleyball: Am Samstag, 23.02.2019, ging es für die Kreisliga-Mädels des TSV Gersthofen zum vorletzten Spieltag nach Hochzoll. Zwar verloren sie gegen Hochzoll 3 und Königsbrunn 2 beide Spiele (0:3, 1:3), feierten aber gegen Königsbrunn ihren ersten Satz-Erfolg.

Im ersten Spiel gegen Hochzoll ging das Gersthofer Team motiviert aufs Spielfeld und legte dort überraschend für alle dank starker Aufschläge von Sarah Müller, Janina Tripp und Michaela Frank eine 10:5-Führung hin. Eine Überraschung gelang den Mädels leider nicht, da sich der Gastgeber auf seine Stärken besann. Der Satz endete 12:25. Die beiden folgenden Sätze verlor Gersthofen mit 9:25 und 7:25.

Im zweiten Spiel gegen Königsbrunn konnte der furiose Start vom ersten Spiel nicht wiederholt werden und Königsbrunn entschied den Satz mit 25:11 für sich. Zum Start des zweiten Satzes bissen die Spielerinnen die Zähne zusammen und kämpften um jeden Punkt. Auch dieses Mal gingen die Gersthofer Mädels leer aus und verloren knapp mit 23:25. Der dritte Satz begann wieder ausgeglichen bis beim Spielstand von 16:17 Sofia Stevkovski zum Aufschlag kam und die Wende aufschlug. Endlich! Mit einem Kopf-an-Kopf Rennen gewannen sie verdient ihren lang ersehnten ersten Satz dieser Saison mit 25:21. Leider blieb es auch nur bei diesem einem Satz. Der vierte Satz ging mit 15:25 verloren und Königsbrunn gewann mit 3:1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.