Große Freude über den ersten Sieg

Volleyball: In der Vorrunde des Bezirkspokals Schwaben erringen die Gersthofer Volleyballdamen 1 den ersten Sieg in dieser Saison gegen den Ligakonkurrenten aus Schwabmünchen mit 3:1.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an zu einem wahren Nervenkrimi. Schwabmünchen erwischte den besseren Start und lag von Anfang an in Führung. Die Gersthoferinnen ließen sich jedoch nicht abschütteln und glichen kurz vor Satzende zum 22:22 aus. Sie gewannen schließlich mit 25:23.

Vor allem die Annahmeleistung, die während der letzten Spiele die Hauptschwäche der Gersthoferinnen war, blieb stabil, so dass der Spielaufbau stattfinden konnte. Dass es noch eine Spur spannender geht, zeigte sich im folgenden Satz. Schwabmünchen zog erneut davon, diesmal mit sechs Punkten Vorsprung. Die Gersthoferinnen ließen sich dadurch allerdings nicht beirren und wachten gegen Ende des Satzes richtig auf, bis sie sich schließlich den ersten Satzball beim 24:23 erspielten. Schwabmünchen wehrte diesen jedoch ab. Drei Satzbälle später gelang es den Mädels endlich mit viel Nervenstärke den Satz mit 28:26 für sich zu entscheiden.

Im dritten Satz fanden die Gersthoferinnen nicht ins Spiel und gaben diesen in 20 Minuten mit 13:25 ab.

Im letzten Satz schien der Knoten endlich geplatzt zu sein. Von Anfang an dominierten sie das Spiel, die eigene Fehlerquote sank und vor allem die Annahme- und Blockleistung ist positiv hervorzuheben. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit endete der Satz mit 25:23 und damit das Spiel 3:1 für Gersthofen. Mit dieser Leistung qualifiziert sich Gersthofen für die Hauptrunde des Bezirkspokals.

TSV Gersthofen: Arbogast, Dietz, Dosch, Häubl, Kornek, Listle, Rohrmair, Yenmis
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.