Stadthalle Gersthofen: Traumfabrik lässt die Welt zwischen Illusion und Wirklichkeit verschmelzen

Mehr als 30 Künstler aus aller Welt lassen mit viel Witz, Charme, Poesie und außergewöhnlichen Ideen die Welt zwischen Illusion und Wirklichkeit verschmelzen. (Foto: Fotos: Traumfabrik/pm)
  Gersthofen: Rathaus Gersthofen |

Elemente aus dem Varieté, Cirque Nouveau, Tanz und Theater in einer faszinierenden Inszenierung auf höchstem Niveau mit weltbekannter Musik von Klassik bis progressivem Rock. Mit außergewöhnlichen künstlerischen Details wie innovativen Projektionen und perfekt abgestimmten Lichtkompositionen entführt die Traumfabrik die Zuschauer vom 17. bis zum 20. Januar 2019 in der Stadthalle Gersthofen in die Welt der Träume und der Phantasie.




Die über 30 Künstler aus aller Welt lassen mit viel Witz, Charme, Poesie und außergewöhnlichen Ideen die Welt zwischen Illusion und Wirklichkeit verschmelzen.

Der geheimnisvolle Zauber der Traumfabrik


Sand, Silberfolie, Kartons, Tücher, Ventilatoren eine Wand, unglaubliche Projektionen, viel Licht und Musik setzen Schauspieler, Artisten und Tänzer immer wieder überraschend ein und lassen so den für die Traumfabrik so bekannten geheimnisvollen Zauber entstehen. Jedes Jahr nach Weihnachten lassen sich Tausende von diesem Zauber 2 Stunden lang in die Welt der Phantasie entführen.

Die Künstler leben die Traumfabrik und sind ihre Seele


Die Traumfabrik ist einer der wenigen Produktionen, die eine Mischung aus eigenem Ensemble und internationalen Gastkünstlern vereint und zu einem Gesamtkunstwerk auf die Bühne bringt.
Die Herzstücke der Traumfabrik werden auch dieses Jahr wieder vom langjährigen Ensemble dargeboten. Und wieder hält das eigene Ensemble außergewöhnliche neue Acts bereit – die der Gründer und künstlerische Leiter Rainer Pawelke mit seinem Team entwickelt: „Die meisten Künstler unseres Ensembles sind schon seit vielen Jahren mit uns auf Tournee – sie leben die Traumfabrik und sind die Seele der Traumfabrik. Aber auch neue Mitglieder sind in diesem Jahr dabei, die nochmal ganz persönliche Perspektiven einbringen.“

Unglaubliches bei der Traumfabrik


Unglaubliche Trampolin-Akrobatik, innovative LED-Artistik und poetische Sandkunst ergänzen dieses Jahr das Programm mit internationalen Gastkünstlern aus Kanada, Ungarn und Russland. Unter den Gastkünstlern ist Hugo Noel - ein absoluter Star in der Zirkuswelt: ausgezeichnet mit unzähligen Awards, bereits in 25 Ländern aufgetreten, u.a. beim „Circus Festival Monte Carlo“ und „Cirque du Soleil“, hat als studierter Maschinenbauer mittlerweile eine eigene Entwicklungsfirma für Artisten-Geräte.

Der charismatische Hugo ist in der Traumfabrik kein Neuling. Schon drei Mal war er auf der Bühne zu sehen – und auch dieses Mal bringt er eins seiner völlig neu entwickelten Artisten-Geräte und zudem weitere Profi-Artisten mit.

Poetisch und überraschend wird es bei der Sandkünstlerin Eva. Die bezaubernde Eva erzählt berührende Geschichten. Wenn das Licht warm gedimmt wird, die Musik spielt und ihre Hände mit Sand Tango tanzen, hört die Realität auf. Indem sie den Sand berührt, berührt sie die Herzen der Zuschauer.

Die Traumfabrik zieht Menschen magisch an

Musikuntermalung und Lichtkompositionen sind auch dieses Jahr ein wichtiger Bestandteil der Traumfabrik. Die teils poetische, teils imposante Musik, von klassischen Klängen bis zu progressivem Pop und die immer genau dazu abgestimmten Lichtkompositionen, die ganz ohne das klassische Bühnenbild auskommen, zieht Menschen jeden Alters ganz ohne Worte in seine eigene Traumwelt. Ein Theater, das nicht von der Stange, sondern so individuell wie unsere Träume ist.

Acht Veranstaltungstermine in der Stadthalle Gersthofen

Donnerstag, 17. Januar, 20 Uhr
Freitag, 18. Januar, 16 + 20 Uhr
Samstag, 19. Januar, 13 + 16.30 sowie 20.15 Uhr
Sonntag, 20. Januar, 14 + 18 Uhr

Weitere Infos: www.traumfabrik.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.