Jugendwohnheim in Gessertshausen brennt

In Gessertshausen hat in der Nacht auf Mittwoch ein Wohnhaus des sozialpädagogischen Zentrums in der Hauptstraße gebrannt. Im Dachgeschoss entwickelte sich durch den Brand eine sehr starke Rauchentwicklung, so dass die Feuerwehr die Dachhaut zu Löscharbeiten öffnen musste. Symbolbild, Foto: lib

Ein Wohnhaus des sozialpädagogischen Zentrums in der Hauptstraße in Gessertshausen hat gebrannt. Laut Polizei wurde der Brand in der Nacht auf Mittwoch gegen 0.45 Uhr mitgeteilt. Rauchwarnmelder im Gebäude lösten aus und weckten die dort schlafenden fünf Bewohner sowie einen Betreuer.

Im Dachgeschoss entwickelte sich durch den Brand eine sehr starke Rauchentwicklung, so dass die Feuerwehr die Dachhaut zu Löscharbeiten öffnen musste. Durch eine Rauchintoxikation wurden vier Bewohner leicht verletzt. Vor Ort konnten diese durch einen Notarzt behandelt werden. Eine Einlieferung in ein Krankenhaus war nicht erforderlich.

Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner wurden in einer anderen Betreuungseinrichtung untergebracht. Die Schadenshöhe kann laut Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. 

Noch in der Nacht hat die Kriminalpolizei Augsburg die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ob und inwieweit ein Zusammenhang mit den bisherigen Bränden besteht, ist
derzeit Gegenstand der Ermittlungen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.