Polizei zieht Resümee zum Pfingstmarkt in Klosterlechfeld

Die Polizei Schwabmünchen zieht nun ihre Bilanz zum Pfingstmarkt in Klosterlechfeld. (Foto: Symbolbild: Jaromír Chalabala-123rf.de)

Die Polizei zieht ein positives Resümee zum Pfingstmarkt in Klosterlechfeld: Trotz des hohen Besucheraufkommens seien die Festtage sehr friedlich verlaufen. Wiederholt einschreiten mussten die Beamten allerdings am Pfingstsonntag.

Ein Zeuge beobachtete gegen 19.30 Uhr, wie ein Jugendlicher eine Bierflasche gegen ein geparktes Auto warf. Der 17-Jährige war mit 0,86 Promille alkoholisiert und wird nun wegen Sachbeschädigung angezeigt. Gegen 22 Uhr gerieten ein 18-Jähriger und ein 16-Jähriger in Streit. Die Polizei beendete das Gerangel, indem sie die beiden jungen Männer des Festgeländes verwiesen. 

Ex-Freundin verletzt

Einen Fall von Körperverletzung gab es dann eine Stunde später: Ein 17-Jähriger wuchtete seine ebenfalls 17-jährige Ex-Freundin vor dem Festzelt zu Boden. Sie zog sich dabei eine leichte Gehirnerschütterung zu. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

An den anderen Festtagen gab es laut Polizei keine Zwischenfälle zu vermelden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.