Vergiftete Wienerle in Graben ausgelegt

Die Polizei Schwabmünchen warnt vor Giftködern in Graben. Am Sonntag hatte der Hund einer 48-Jährigen zwischen Römerstraße und Wallfahrtsweg ein vergiftetes Wienerle verschlungen. (Foto: Symbolbild: Alfred Hofer - 123rf.com)

Wie die Polizei nun mitteilt, fand eine 48-jährige Spaziergängerin am vergangenen Sonntag um die Mittagszeit in Graben, am Feldweg zwischen Römerstraße und Wallfahrtsweg, mehrere ausgelegte Stücke Wienerle, die mit Giftködern versehen waren.

Der Hund der 48-Jährigen hatte bereits ein Stück verschlungen. Die Besitzerin brachte den Hund sofort zum Tierarzt, der das Tier nach entsprechender Behandlung retten konnte.

Die Polizei bittet die dortigen Tierbesitzer um erhöhte Aufmerksamkeit. Auch die Gemeinde Graben rät allen Hundebesitzern, ihre Vierbeiner mit entsprechender Vorsicht auszuführen.

Hinweise nimmt die Polizei Schwabmünchen unter Telefon 08232/9606-0 entgegen. (pm) 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.