Nach Verkehrsunfall in Großaitingen: Die Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei Schwabmünchen sucht nach Zeugen eines Unfalls, der sich in Großaitingen am 24. Januar ereignet hat. Foto: jaf
Die Polizei Schwabmünchen sucht nach Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am 24. Januar gegen 12 Uhr in der Großaitinger Wertachstraße ereignet hat. Beteiligt waren ein 74-jähriger Fahrer eines Opel Astras und ein 64-jähriger Fahrradfahrer.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Autofahrer auf der Wertachstraße vom Gnadental kommend, während der Fahrradfahrer in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Bevor der Fahrradfahrer die Kreuzung erreichte, bemerkte er einen von rechts kommenden Pkw und hielt daraufhin an. Der Autofahrer verließ seine Spur und fuhr aus seiner Sicht gesehen nach links über die Straße, überfuhr dabei noch den Grünstreifen (nordöstlich der Kreuzung) und touchierte anschließend den Fahrradfahrer, der vor der Kreuzung wartete.

Der Fahrradfahrer wurde von seinem Fahrrad geschleudert. Der Autofahrer überfuhr die Wertachstraße und kam im Acker dahinter, südöstlich der Kreuzung, zum Stehen. Zwei bislang unbekannte Zeugen kamen hinzu und halfen dem Radfahrer auf. Ein weiterer namentlich bekannter Zeuge kam ebenfalls hinzu und gemeinsam schoben sie den Wagen aus dem Acker. Der Radfahrer hatte bei dem Zusammenstoß diverse Verletzungen erlitten.

Da der Autofahrer vor Ort angab, dass er für den Schaden aufkommen werde, wurde auf eine polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme verzichtet. Im Rahmen der Schadensregulierung kam es aber zu Streitigkeiten - deshalb wurde der Verkehrsunfall nachträglich bei der Polizei angezeigt. Die beiden Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Schwabmünchen unter Telefon 08232/96060 zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.