Ärzte schnuppern Landluft

von links: Dr. Marc Metzmacher, Katharina Wittmann, Sebastian Landgraf und Bürgermeister Karl-Heinz Fitz
Gunzenhausen: Praxis Dr. Metzmacher |

Bereits vor drei Jahren hat der Allgemeinmediziner Dr. Marc Metzmacher aus Gunzenhausen zusammen mit der Stadt Gunzenhausen ein Angebot für junge Medizinstudenten gestartet, damit sie ihre erforderlichen Praxiszeiten für das Studium in Gunzenhausen absolvieren können und dabei die Vorzüge des ländlichen Raums kennen und schätzen lernen. Dafür war natürlich eine geeignete Unterbringungsmöglichkeit notwendig um den angehenden Medizinern dieses Praktikum zu ermöglichen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz stellte damals bereits eine städtische Wohnung in der Alemannenstaße kostenfrei zur Verfügung und Dr. Metzmacher übernahm die erforderliche Möblierung.

Um dieses Projekt weiter zu fördern gründete er zusammen mit 8 weiteren Allgemeinmedizinern aus der Region den Verein „Ärzte schnuppern Landluft e.V.“. Der Verein möchte angehende Ärzte für die Arbeit auf dem Land begeistern und damit die ärztliche Versorgung in der Region langfristig sichern. Ärzte auf dem Land fühlen sich wohl und sind laut Umfrage sehr zufrieden mit ihrer Tätigkeit. Trotzdem ist die medizinische Versorgung auf dem Land gefährdet, da sich kaum Nachfolger für Landarztpraxen finden. Die Studierenden kommen während ihrer Ausbildung kaum mit der ländlichen Medizin in Kontakt und die eigenverantwortliche Tätigkeit als Ärztin oder Arzt spielt im Medizinstudium nur eine untergeordnete Rolle. Katharina Wittmann aus Burghausen, die derzeitig als Studentin im praktischen Jahr in der Praxis mitarbeitet berichtet aus ihren Erfahrungen an der Uni heraus auch, dass die Allgemeinmedizin bei Studenten und Professoren nicht sehr gut angesehen ist und in den Vorlesungen immer nur sehr schlecht dargestellt wird.

Auch Alexander Landgraf aus Merkendorf hat in seinem praktischen Jahr während des Studiums die Vorzüge einer Tätigkeit als Hausarzt in unserer Region kennen und lieben gelernt. Er arbeitet seit Dezember 2017 als Assistenzarzt in der Weiterbildung zum Allgemeinarzt in der Praxis von Dr. Metzmacher mit und ist bei den Patienten sehr beliebt. Er möchte auch seine erforderliche Klinikzeit im Anschluss am Klinikum Altmühlfranken in Gunzenhausen absolvieren und sich danach in der Region als Hausarzt niederlassen.

Für Bürgermeister Fitz hat die Stadt und der Verein das gleiche Ziel. Beide wollen junge Mediziner in die Region bringen und das Bewusstsein für den ländlichen Raum in einer langfristig angelegten Entwicklung fördern. Dafür veranstaltet der Verein auch immer wieder Freizeitaktivitäten mit den Studierenden die sich in ihren Praxen als Praktikanten befinden um ihnen die Region näher zu bringen und gleichzeitig die jungen Menschen zu vernetzen damit sie untereinander Kontakt halten können.

Für Dr. Metzmacher liegt die Sicherung der ärztlichen Versorgung in den Händen der Gemeinden. Gunzenhausen zeigt wie dies mit einem relativ übersichtlichen finanziellen Aufwand für die öffentlichen Haushalte funktionieren und dabei für die gesamte Region eine nachhaltige Wirkung erzielt werden kann.

Weitere Informationen zu diesen Projekt findet man im Internet unter www.dr-metzmacher.de oder unter www.aerzteschnuppernlandluft.de .

(KH)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.