Brillen Dernerth eröffnete sein Geschäft zum Kulturherbst wieder

Karin Dernerth (zweite von rechts) ist mit ihrem Team stolz auf den neu gestalteten Laden
Gunzenhausen: Marktplatz |

Gunzenhausen – Nach fast 18 Jahren in den Geschäftsräumen am Marktplatz war es an der Zeit das Geschäft umzubauen und zu modernisieren fand die Optikermeisterin und Geschäftsinhaberin Karin Dernerth. Pünktlich zum Kulturherbst waren die umfangreichen Umbauarbeiten fertig und das Geschäft konnte sich den Kunden zur Wiedereröffnung im neuen Glanz präsentieren.

Das Gunzenhäuser Familienunternehmen zeigt nach dem Umbau nicht nur ein neues und modernes Gesicht, sondern hat sich auch durch die technische Ausrüstung der Untersuchungsgeräte wesentlich weiter einwickelt. Bei Brillen-Dernerth kann man jetzt seine Augen komplett vermessen lassen. Dabei gab bei der Begrüßung Karin Dernerth aber zu bedenken, dass alle Krankheiten und Veränderung innerhalb des Auges durch den Augenarzt behandelt gehören und der Optiker dabei nur unterstützend helfen kann.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und die Vorsitzende des Einzelhandelsverbandes Erika Gruber zeigten sich sehr stolz auf das Familienunternehmen. Gunzenhausen lebt von derartigen Familienunternehmen betonte Bürgermeister Fitz und Erika Gruber lobte das mittelständische Einzelhandelsunternehmen für seinen Mut zur Modernisierung und den Blick nach vorne den Karin Dernerth mit ihrem Ehemann immer wieder unter Beweis stellt.


(KH)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.