300 Besucher des Osterfeuers trotzten dem Wetter

Flammenartist Eberhard Wolter zeigte sein Können. (Foto: ZV Hahnenkammsee)

Trotz des unbeständigen Wetters kamen am Ostersonntag rund 300 Besucher zum feierlichen Osterfeuer an den Hahnenkammsee. Mit heißen Getränken, Stockbrot und Gitarren-Musik verbrachten sie gemütliche Stunden am prasselnden Feuer. Flammenartist Eberhard Wolter aus Roth legte spontan eine Show ein und begeisterte damit die Gäste zusätzlich.

Wie schon bei der Premiere des Osterfeuers im Vorjahr waren die Wetteraussichten zunächst alles andere als gut, Regen und Wind pfiffen noch am frühen Abend über den Hahnenkammsee. Doch pünktlich zu Beginn der Veranstaltung um 19 Uhr riss der Himmel auf und zahlreiche Besucher kamen zum Strandhaus. Auch Landrat und Zweckverbandsvorsitzender Gerhard Wägemann und Heidenheims Bürgermeisterin Susanne Feller waren unter den Gästen.

Das Gitarren-Duo „Diana Live & Acoustic“ mit Diana Ortner und Felix Walcz spielte stim-mungsvolle Songs und stimmte die Gäste auf den Abend ein. Um 20 Uhr entzündete Seewart Johannes Reulein das große Osterfeuer, und Flammenartist Eberhard Wolter setzte der Veran-staltung mit Feuerkugeln, brennenden Stäben und bunten Flammen noch das i-Tüpfelchen auf. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.