Sparkasse Gunzenhausen und Lions-Club spendierten eine neue Musikanlage für das Jugendzentrum

von links: Johannes Kosok, Joana Sämann (beide Jugendzentrum), Michael Hackenberg (Sparkasse Gunzenhausen), Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und Thomas Fischer (Lions Club Gunzenhausen)
Gunzenhausen: jugendzentrum |

Gunzenhausen – Bürgermeister Karl-Heinz Fitz übergab zusammen mit Vertretern der Sparkasse Gunzenhausen und des Lions-Club dem Jugendzentrum in Gunzenhausen eine neue und auf die Bedürfnisse des Jugendzentrums zugeschnittene Musikanlage. Er gab dabei den beiden Leitern des Jugendzentrums Joana Sämann und Johannes Kosok auch die Gelegenheit ihre Arbeit mit und für die Jugendlichen der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Anlage hat einen Gesamtwert von 3.278 Euro und wurde durch Spenden des Lions-Club Gunzenhausen und der Sparkasse Gunzenhausen finanziert.

Michael Hackenberg von den Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen freute sich über das gute Miteinander aller Generationen in Gunzenhausen. Die Vereinigten Sparkassen in Gunzenhausen fördern und unterstützen das gesellschaftliche Leben in der Region und haben daher sehr gerne für die neue Musikanlage 2.300 Euro aus ihren Verfügungsmitteln dem Jugendzentrum zur Verfügung gestellt. Auch der stellvertretende Vorsitzende des Lions-Club Gunzenhausen, Thomas Fischer, sieht in der Arbeit des Jugendzentrums einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag in der Stadt und bestätigte, dass der Verein sehr gerne als Unterstützung der Jugendarbeit im Jugendzentrum einen Betrag in Höhe von 1.000 Euro für die Musikanlage zur Verfügung gestellt hat. Er bedauerte nur dass bei der Übergabe keine Jugendlichen anwesend waren.

Johannes Kosok vom Jugendzentrum erläuterte dass die Jugendlichen sich sehr über die neue Anlage gefreut haben aber nicht gerne in der Öffentlichkeit auftreten. Daher wurde der Übergabetermin auch ganz bewusst ohne die Anwesenheit der Jugendlichen festgelegt. Das Jugendzentrum ist mit seiner offenen Jugendarbeit für ein Altersspektrum von 12 bis 27 Jahren konzipiert. Aktuell besuchen durchschnittlich 21 – 25 Jugendliche täglich das Jugendzentrum. Dabei sind die meisten Jugendlichen zwischen 15 und 20 Jahre alt. Bei Konzerten und Veranstaltungen können auch ältere Besucher immer wieder begrüßt werden. Die beiden Sozialarbeiter bieten den Jugendlichen ein buntes Programm mit verschiedenen Angeboten an. Dies reicht von der Hausaufgabenbetreuung über verschiedene Workshops bis hin zum gemeinsamen Kochen und kulturellen Angeboten. Am Tag des Buches wird im Jugendzentrum eine Lesung aus Jugendbüchern in Kooperation mit der Kulturmacherei stattfinden um den Jugendlichen den Kontakt mit der Kultur anzubieten. Im Rahmen der offenen Jugendarbeit stehen die beiden Leiter des Zentrums den Jugendlichen immer für Gespräche zur Verfügung und bieten auch immer wieder Einzelfallhilfen an, die sehr gerne angenommen werden.

Die neue Anlage ist mit einem Limiter ausgestattet, der die Lautstärkewerte drosseln kann und kann auch für kleinere Veranstaltung in einer abgespeckten Variante genutzt werden. Damit werden die bisherigen Kosten für das Ausleihen von Musikanlagen eingespart und den Jugendlichen wird dennoch ein optimaler akustischer Rahmen für ihre Veranstaltungen, wie Konzerte oder Kinovorführungen, bereit gestellt freuten sich Joana Sämann und Johannes Kosok.

(KH)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.