Umweltpreis 2018

fh3018-umweltpreis_250718

Umweltpreis 2018.
Der Umweltpreis des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen wird alle zwei Jahre verliehen und würdigt das vielfältige Engagement von Kindern und Jugendlichen für den Umweltschutz. Kinder und Jugendliche aus Vereinen, Schulen und Kindergärten hatten die Möglichkeit, bis Ende Mai ihre Ideen für ein Umweltprojekt einzureichen. Insgesamt gingen in diesem Jahr 16 Projektideen ein - so viele wie nie zuvor. Aus diesem Grund wurde das Preisgeld auf 3.950 Euro erhöht. Der Umweltpreis wurde in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen. Die diesjährigen, stolzen Preisträger sind: Die beiden 1. Preise gingen an die Evangelische Landjugend Stetten, die neben ihrer alljährlichen Obstbaumschnittaktion neue nachhaltige Projekte durchgeführt haben sowie die Kindergruppe des BUND Naturschutz, Kreisgruppe Weißenburg-Gunzenhausen für ihr nachhaltiges Projekt "Erhalt der Artenvielfalt durch Schaffung einer Wildblumenwiese". Sie erhielten je 600 Euro. Der 2. Preis ging an das Werner-von-Siemens-Gymnasium für ihr außergewöhnliches Projekt "Bewusster Fleischkonsum". Preisgeld: 500 Euro. Der dritte Preis wurde heuer gleich dreimal verliehen: An die Evangelische Landjugend Kreisverband Gunzenhausen-Heidenheim für das sehr wichtige Projekt "15 Minuten deiner Zeit gegen Bienensterben". Die "Alesheimer Storchenkinder" vom Obst & Gartenbauverein Alesheim für ihr vielseitiges Projekt "Ringelblumen- und Wildblumenwiese samt Beerenmeile" und das nachhaltige Projekt der Grundschule Süd Gunzenhausen" Natur erleben, pflegen und schützen" mit einem Preisgeld von je 400 Euro. Die weiteren Preisträger sehen Sie in unserem umfangreichen Online-Bericht. Foto: Heinz Bosch

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.