Verspottet, geachtet, geliebt

Stellen Sie sich vor: Neun Ehefrauen der maßgeblichen Reformatoren der Lutherzeit im Gespräch an einem Tisch! Das schafft die Berliner Autorin Ursula Koch in ihrem Werk "Verspottet, geachtet, geliebt - die Frauen der Reformatoren". Zu einer Lesung mit ihr laden die Buchhandlung Fischer in Gunzenhausen, das Evangelische Bildungswerk und die Frauenbeauftragten des Evang.-Luth. Dekanats Gunzenhausen am Mittwoch, 25. Oktober 2017, um 19.30 Uhr ins Lutherhaus, Hensoltstr. 27a, in Gunzenhausen ein.

Frauen haben das Wort

Der Blick dieser Frauen wurde bisher wenig berücksichtigt. Nun kommen sie miteinander ins Gespräch und lassen die Zeit des Umbruchs lebendig werden: die Ehefrauen Melanchthons und Luthers, die selbstbewusste Argula von Grumbach, die Frau des knarzigen Reformators Calvin sowie Anna Zwingli, Elisabeth Cruciger und andere. Ihre Charaktere und Eigenheiten - und die ihrer Männer - entstehen vor dem Auge der Leser.

Die Phantasie der welterfahrenen, in Geschichte und Theologie kundigen Autorin ist humorvoll und auf dem Fundament großen Wissens gegründet. Zahlreiche Buchtitel, u.a. zu Frauengestalten in historischer Zeit, haben einen theologischen Hintergrund. Ursula Koch hat übrigens zu Gunzenhausen eine langjährige Beziehung: hier wurde sie im 2. Weltkrieg während der Evakuierung ihrer Mutter aus dem umkämpften Berlin geboren.

Karten zur Lesung sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Fischer in Gunzenhausen erhältlich. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.