Beratung mit Zukunft in allen Lebenslagen: Junge Union Weißenburg-Gunzenhausen besuchte DVAG-Direktion 250 von Oliver Krauß mit Team in Gunzenhausen am Färberturm

Mitglieder des JU-Kreisverbands Weißenburg-Gunzenhausen um den Vorsitzenden Manuel Blenk (vierter v. l.), Direktionsleiter Oliver Krauß (dritter v. l.) mit Team der Direktion 250 am Färberturm sowie dem Ersten Bürgermeister, Karl-Heinz Fitz (Mitte) und dem dritten Bürgermeister der Stadt Gunzenhausen, Friedrich Kolb (vierter v. r.)
  Die Junge Union Weißenburg-Gunzenhausen besichtigte am Freitag, den 01.06.2018 die DVAG-Direktion 250 von Oliver Krauß und Team in Gunzenhausen am Färberturm. Im Anschluss daran gab es die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre bei Brotzeit mit Getränken ins Gespräch zu kommen.

Nach einer kurzen Begrüßung sowie einem kleinen Empfang mit Getränken stellte Oliver Krauß zunächst die Arbeit der DVAG als großes Unternehmen mit vielen einzelnen, selbstständigen Unternehmern bundesweit, in den jeweiligen Einzelstellen der DVAG und direkt in seinem Betrieb vor. Hierzu gab es eine mediale Präsentation in Form eines Kurzfilms der Deutschen Vermögensberatung. Diese, und eben jeder einzelne Unternehmer der DVAG, möchten aktiv mit vielen – wie sie Ihre Partner selbst nennen – Premium-Partnern versuchen ein möglichst kundenorientiertes und -gerechtes Gesamtpaket im Rahmen der umfangreichen Vermögens- und Finanzplanung für jeden einzelnen Kunden durch ihre gesamtheitliche Beratung bieten.

Im Anschluss an die Begrüßung und Vorstellung des „Mutterunternehmens“ wurde die Direktion, welche die höchste Stufe einer DVAG-Stelle darstellt, vorgestellt. Hierbei führten Oliver Krauß und vier seiner jungen und dennoch bereits erfahrenen Selbstständigen anschaulich durch das gesamte, dreistöckige Beratungshaus, erläuterte deren gelebte Unternehmensphilosophie und beleuchtete seine Direktion bis ins Detail. Sowohl die räumliche Situation, als auch die Direktion in Ihrer Arbeit immer unmittelbar orientiert am Kunden und an den neuesten Pulsen der Zeit. Sogar einen eindrucksvollen und professionell erstellten Kurzfilm über die Direktion 250 am Färberturm in Gunzenhausen gab es zu sehen, welcher den Aufstieg der Stelle in den Direktionsrang sowie die gesamte Unternehmens- und Unternehmergeschichte von Oliver Krauß vor Ort veranschaulichte.

Die Besucher, unter ihnen auch der Erste Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und der dritte Bürgermeister Friedrich Kolb, zeigten sich ebenso wie der JU-Kreisvorsitzende Manuel Blenk durchaus erstaunt über den hohen Beratungsstandart und -umfang, welchen die Deutsche Vermögensberatung – vor Allem direkt in Gunzenhausen - anbieten kann und dies ebenso tut. Auch der Ansporn für jeden Einzelnen im Unternehmen den Kunden bestmögliche Beratung zu bieten erweckte durchaus das Gefühl sich in einem gewachsenen Familienbetrieb zu finden, obwohl es sich hierbei durchaus um einzelne Unternehmer in einem Haus handelt, welche eigentlich „alle für sich selbst“ ihr eigenes Einkommen durch die Vermögensberatung erzielen und erwirtschaften.

„Oliver Krauß hat in den letzten Jahrzehnten, zusammen mit seinen Unternehmern und Partnern, eine interessante und gut strukturierte Direktion der Deutschen Vermögensberatung mit Tradition und dem stetigen Willen sich weiter zu entwickeln und zu erneuern geschaffen. Hierbei wird die Jugend direkt einbezogen und das Unternehmen stetig und weiter von innen, wie von außen verjüngt. Das verdient allen Respekt.“ so das Fazit des JU-Kreisvorsitzenden Manuel Blenk zu Besichtigung des Familienunternehmens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.