Ausstellung Werner Söller: Mann außer Betrieb – Wahn und Sinn

Werner Söller präsentiert die Bilder seiner Ausstellung noch bis zum 25. April in der Hauptstelle der Sparkasse Gunzenhausen. (Foto: pm)
Gunzenhausen: Sparkasse Gunzenhausen |

Auf Initiative des AWO Therapiezentrums Schloss Cronheim bietet die Sparkasse Gunzenhausen dem Künstler und Bewohner der stationären Suchteinrichtung, Werner Söller, vom 28. März bis zum 25. April  die Möglichkeit, im Rahmen einer Ausstellung in der Hauptstelle der Sparkasse Gunzenhausen eine Reihe seiner Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Zustande gekommen ist der Kontakt durch die „Aktion Rollentausch“, in Zuge dessen im Dezember vergangenen Jahres der Sparkassenvorstand Burkhard Druschel einen Tag lang in der sozialen Einrichtung hospitierte. Zuletzt war Söller mit seiner Bilderausstellung „Leben II. – Auf der Flucht“ im September 2016 zu sehen.

Diesmal lautet der Titel seiner Ausstellung „Mann außer Betrieb – Wahn und Sinn“. Das Therapiezentrum Schloss Cronheim bietet seit 19 Jahren suchterkrankten Menschen die Möglichkeit, sich im beschützenden Rahmen der Einrichtung unter professioneller Anleitung eine neue Lebensperspektive zu erarbeiten.

Einrichtungsleiter Frank Genahl ermuntert die Bewohner dabei ausdrücklich zu öffentlichen Auftritten und damit verbunden, einem offensiven Umgang mit der eigenen Erkrankung. Von dem Mut, den Werner Söller dabei wiederholt an den Tag legt, zeigt sich Genahl dennoch beeindruckt. Zu sehen ist die Ausstellung am Marktplatz 43-45 zu den regulären Öffnungszeiten in der Hauptstelle der Sparkasse Gunzenhausen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.