Fränkische Weihnacht in der Evangelischen Stadtkirche Gunzenhausen

Die Effeltrichter Trachtensänger (Foto: Effeltrichter Trachtensänger)

Einstimmung auf die Festtage am  2. Adventssonntag, 9. Dezember, um 20 Uhr mit der „Fränkischen Weihnacht“.

Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik organisiert die Fränkische Weihnacht jedes Jahr in Zusammenarbeit mit der Stadt Gunzenhausen. Das besinnliche Programm mit weihnachtlichen Erzählungen und stimmungsvoller fränkischer Volksmusik lädt die Zuhörer ein, die Seele baumeln zu lassen. Zahlreiche Mitwirkende singen und spielen weihnachtliche Weisen.

Mit dabei sind in diesem Jahr die Effeltricher Trachtensänger, der Fischbacher Viergesang, die Nördlinger Musikanten, Scorzonera und Wormer Blech. Die Moderation übernimmt Egon Helmhagen.

Effeltricher Trachtensänger

Die Effeltricher Trachtensänger entstanden in den siebziger Jahren. Die drei weiblichen und drei männlichen Sänger werden von einer Zither begleitet. Ihr Das Repertoire besteht aus Volksliedern, geistlichen Liedern und weihnachtlichen Liedern, die überwiegend in fränkischer Mundart gesungen werden.

Fischacher Viergesang

Der Fischbacher Viergesang entstand 1979. Die vier Männer unterhalten ihr Publikum in gleicher Besetzung mit sogenannten „fff-Liedern“ – frisch, frech und fränkisch. Sie sind bei vielen regionalen und überregionalen Veranstaltungen zu hören.

Nördlinger Musikanten

Die Nördlinger Musikanten bestehen seit 1987. Die Gruppe spielt neben Volksmusik auch Unterhaltungsmusik bei Feiern und Jubiläen. Höhepunkte waren Konzertreisen nach Schweden (Göteborg), Frankreich (Esvres) und drei Tourneen durch Japan. Mit Begleitung der Zither werden in dreistimmigem Gesang Volkslieder gesungen, vor allem auch die alten Rieser Bauernlieder, die als „Ansingliader“ zu den beliebten Volkstänzen gesungen wurden. Das volksmusikalische Repertoire geht weit über die eigene Region hinaus. So gehören schwedische und irische, französische und italienische Stücke ebenso dazu wie Tänze aus dem Balkan. In jüngster Zeit spielen die Nördlinger Musikanten neue Volksmusikstücke aus der Feder des Nördlinger Komponisten Helmut Scheck.

Zu hören ist auch das Klarinettenquartett Scorzonera. Scorzonera - der wissenschaftlich botanische Name für die Schwarzwurzel ist der Spitzname für die Klarinette. Gleich vier davon fanden vor beinahe 20 Jahren zu einem Klarinettenquartett zusammen. Die Ausführenden Manfred Krebelder, Martin Holzapfel, Simon Hahn und Wolfgang Dietz haben das Ziel, den Zuhörern einen Teil der Freude zu vermitteln, die sie selbst beim Zusammenspiel entdecken. Bb Klarinetten, Bassklarinette und manchmal ein Bassetthorn oder eine andere exotische Klarinette entführen in die Welt der sinfonischen Orchesterliteratur, Kammermusik und natürlich auch der Blasmusik. Sie bestechen in der Einfachheit von Volksliedern und -weisen, reduzieren den Sound von Bigbands in eine andere Klangwelt, rufen bei Schlager und Evergreens Erinnerungen wach - kurzum "wickeln in Töne", was Spaß macht.

Wormer Blech

Lokalmatador ist in diesem Jahr die Gruppe „Wormer Blech“ aus Unterwurmbach. Wormer Blech ist eine Formation rund um den Wormer Musiker Joachim Seifert. Wormer Blech ist kein festes Ensemble sondern tritt in unterschiedlichen Formationen auf. Für die fränkische Weihnacht wird Wormer Blech mit 2 Flügelhörnern und 2 tiefen Instrumenten (Tenorhorn und Posaune) die weihnachtliche Stimmung untermalen.

Tickets

Karten gibt es im Kulturbüro der Stadt Gunzenhausen, bei der Buchhandlung Fischer, der Tabak-Börse Stöhr im Kaufland, dem Altmühlboten sowie in allen ReserviX-Vorverkaufsstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.