Loriot´s gesammelte Werke auf der Freilichtbühne im Markgräflichen Hofgarten

(Foto: Stageworkers)

Als besonderes Schmankerl gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Open-Air Theater im Markgräflichen Hofgarten. Die Stadt Gunzenhausen bietet am Freitag, 3. August, auf der Freilichtbühne des Markgräflichen Hofgartens das Theaterstück „Loriot´s gesammelte Werke" nach Vicco von Bülow an.

Wer kennt sie nicht? Die Herren Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner mit der Ente im Bad, das nach Gefühl weichgekochte 4 ½ -Minuten-Frühstücksei, der Lottogewinner, dessen Tochter in Wuppertal mit dem Papst eine Herrenboutique eröffnen wird. Den Mann, der zum Feierabend einfach nur dasitzen will. Und überhaupt, Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen.

Die Sketche und Dialoge von Loriot beschreiben mit großer Feinsinnigkeit und einem unvergleichlich liebevollen Humor unser alltägliches Miteinander. „Ich lasse mir von einem kaputten Fernseher nicht vorschreiben, wann ich ins Bett zu gehen habe." Genau! Früher war ohnehin mehr Lametta.

In Szene gesetzt und gespielt vom Ensemble der Volksbühne Michendorf. Mit kleiner Bewirtung im Markgräflichen Hofgarten! (Nicht im Eintrittspreis enthalten)

Tickets

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 19 Euro im Kulturbüro der Stadt Gunzenhausen, Rathausstraße 12, Telefon 09831/508-109 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de. An der Abendkasse sind die Karten zum Preis von 24 Euro erhältlich.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.