N-ERGIE Kinotour bringt Heidenheim 500 Euro


Rund 100 Besucher lockte die N-ERGIE mit ihrer Kinotour am 8. September 2018 auf den Heidenheimer Festplatz. Die Eintrittsgelder der Gäste, die die N-ERGIE auf insgesamt 500 Euro aufstockte, übergab Horst Hien, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE, am vergangenen Mittwoch an die Erste Bürgermeisterin Susanne Feller. Heidenheim unterstützt mit dem Geld je zur Hälfte den Zweckverband Kloster Heidenheim und den Gartenbau- und Fremdenverkehrsverein Hechlingen.

N-ERGIE Kinotour 2018

Im Vorfeld der 14. N-ERGIE Kinotour konnten die Besucher selbst über das Filmprogramm bestimmen. Knapp 10.000 Kinofreunde wählten auf der Homepage der N-ERGIE aus sechs Filmen ihren persönlichen Favoriten aus. In Heidenheim fiel die Wahl auf "Dieses bescheuerte Herz".

Bisher 180 000 Euro

Mit rund 3800 Besuchern, die zu den insgesamt 17 Spielorten in der Region kamen, war die N-ERGIE Kinotour auch in diesem Jahr wieder ein Zuschauermagnet.

Der Gesamterlös beläuft sich 2018 auf knapp 19 000 Euro und kommt komplett gemeinnützigen Einrichtungen vor Ort zugute. Über die Verwendung der Gelder entscheiden die einzelnen Kommunen selbst.

Seit ihrem Start im Jahr 2005 spielte die N-ERGIE Kinotour mit mehr als 50 000 Zuschauern rund 180 000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen in über 200 Kommunen in der Region ein. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.