Angeblicher Lottogewinn: Frau aus Hiltenfingen verliert über 6.000 Euro an Betrüger

Eine Frau aus Hiltenfingen wurde Opfer eines Betrugs. Symbolbild (Foto: wetzkaz, 123rf.com)

Durch betrügerische Anrufe nach einem vermeintlichen Lottogewinn hat eine 53-Jährige aus Hiltenfingen mehrere tausend Euro verloren.

Wie die Polizei nun mitteilte, bekam eine 53-Jährige aus Hiltenfingen bereits Anfang März einen Anruf von einer unbekannten Frau. Auf dem Telefondisplay war eine Schweizer Vorwahl ersichtlich.
Die Anruferin gab an, von einer Lottogesellschaft zu sein und teilte der Frau mit, sie habe 38.956 Euro gewonnen, welche per Geldtransport kommen sollen.

Vorher müsse sie allerdings für die Versicherung des Transports einen Betrag von 1.100 Euro überweisen. Das tat die Frau daraufhin auch.

Nach ein paar Tagen bekam sie erneut einen Anruf, indem ihr mitgeteilt wurde, dass ihr Gewinn nun doch erheblich höher sei und sie darum weitere 4.950 Euro überweisen solle. Auch das tat die 53-Jährige.

Als die Frau jedoch von ihrem Gewinn nichts sah, fing sie an zu zweifeln und ging auf keine weiteren Geldforderungen ein.

An dieser Stelle rät die Polizei noch einmal, nicht auf diese Art von Geldforderungen einzugehen und umgehend die Sache anzuzeigen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.