Bei Horgau Nahrungsmittel auf der Fahrbahn verteilt


Eine 67-Jährige fuhr mit ihrem Verkaufsauto für Nahrungsmittel (Eier, Nudeln, Konserven, Wurst) am Samstag, 21. Juli, gegen 12.40 Uhr von Biburg Richtung Horgau. Auf Höhe Schäfstoß geriet sie aus noch nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der komplette Aufbau vom Fahrzeug gerissen und mitsamt den lebensmitteln auf der gesamten Fahrbahn verteilt. Ein entgegenkommender 36-jähriger Autofahrer konnte den Aufbauteilen gerade noch ausweichen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dieses Auto blieb nach 50 Metern in einem Kartoffelacker stecken.

Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge musste die Straße für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Horgau, die mit zwei Einsatzfahrzeugen und zwölf Mitgliedern vor Ort war, richtete eine Umleitung über Biburg/Rommelsried ein. Außerdem halfen sie bei der Beseitigung der Aufbauteile und der Nahrungsmittel.

Die Fahrerin des Verkaufswagens kam mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus. Der entgegenkommende Autofahrer blieb unverletzt.

Nachdem die Fahrzeuge geborgen waren, musste die Fahrbahn noch mit Wasser durch die Feuerwehr gereinigt werden.

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen und dem Baum wird auf 4500 Euro geschätzt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.