Schlafenden Fahrgast übersehen? Bus gekapert

Ein geparkter Bus wurde am Samstag gestohlen. (Foto: Symbolbild candy18 123-rf.de)

Der Fahrer eines Busunternehmens aus Horgau kehrte am Samstagmorgen gegen 3 Uhr von der Nachtfahrt zu seinem Firmensitz nach Bieselbach zurück und stellte den Bus auf dem Firmenhof ab. Wie mit dem Firmenchef vereinbart, ließ er den Fahrzeugschlüssel stecken, da am nächsten Tag Arbeiten an dem Bus anstanden.

Was dann geschah, kann die Polizei nur vermuten: Offensichtlich hatte der Mann nicht bemerkt, dass ein Fahrgast eingeschlafen war und sich noch im Bus befand. Es wird nun vermutet, dass dieser letzte Fahrgast in der Nacht aufwachte und bemerkte, dass er den letzten Halt wohl verpasst hatte.

Kurzerhand nahm er dann den Omnibus in Betrieb und fuhr damit von Bieselbach nach Zusmarshausen. Beim Abbiegen von der Ortsverbindungsstraße Bieselbach Richtung Zusmarshausen verlor der Unbekannte die Kontrolle über den Bus und fuhr mit der rechten Frontseite gegen eine Straßenlaterne am Fahrbahnrand, die dadurch komplett aus der Verankerung gerissen wurde. Anschließend fuhr er weiter bis zum Parkplatz gegenüber dem Discounter Aldi, wo er das Fahrzeug abstellte und auch den Fahrzeugschlüssel stecken ließ.

Bei dem Unfall entstand an dem Bus Schaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Der Schaden an der Laterne wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei Zusmarshausen bittet um Hinweise unter Telefon 08291/189 00. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.