Kurioser Einsatz in Adelzhausen: Pferd aus Güllegrube gerettet

Ein Pferd scheute Sonntagnacht beim Ausladen aus einem Pferdeanhänger und geriet in eine Güllegrube. (Foto: Christine Wieser (Symbolbild))

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz in Adelzhausen wurde die Polizei Friedberg Sonntagnacht gerufen. Ein Pferd geriet in eine Güllegrube und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Ein Landwirt hatte laut Polizeibericht gegen Mitternacht einen Haflinger aus einem Pferdeanhänger ausgeladen. Hierbei habe das Pferd gescheut, sei ihm ausgekommen und dann in eine nahe gelegene Güllegrube geraten, aus der es sich nicht selbst befreien konnte. Es war zwar verstört, aber wohlauf. Zusätzlich zur Polizei wurde die Freiwillige Feuerwehr Adelzhausen zur Verstärkung gerufen. Mittels eines improvisierten Rundumgehänges aus Schläuchen, das an die Hebevorrichtung eines Traktors befestigt wurde, gelang es mit vereinten Kräften, das Tier unverletzt aus seiner misslichen Lage zu befreien. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.