Nach Verkehrsunfall in Kissing: 27-Jähriger will zu Fuß davonlaufen

Die Friedberger Polizei hat einen 27-Jährigen geschnappt, der sich nach einem Unfall in Kissing davon machen wollte. Es stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl besteht. Foto, Symbolbild: mh

Ein 27-Jähriger hat am Montagmorgen einen Verkehrsunfall in Kissing verursacht. Der 27-jährige Autofahrer fuhr  gegen 6.40 Uhr mit seinem VW den Mergenthauer Weg in Kissing entlang. In der Kurve kurz vor der Einmündung zur Bürgermeister-Wohlmuth-Straße kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß schließlich mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum.



"Mutmaßlich um unerkannt zu bleiben, entfernte er die Kennzeichenschilder des Fahrzeugs und wollte zu Fuß in Richtung Bundesstraße B 2 davonlaufen", erklärt die Friedberger Polizei in ihrem Polizeibericht.

Ein Passant hielt den 27-Jährigen bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte der Friedberger Polizei fest. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten bei dem 27-Jährigen Alkoholgeruch, weshalb bei ihm zur Beweissicherung eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Beim Abgleich der polizeilichen Daten kam auch heraus, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl besteht. Da er sich bei dem Unfall aber leichte Verletzungen zugezogen hatte, wurde er zunächst in der Uniklinik Augsburg ärztlich versorgt. Am Dienstag konnte er in eine Justizvollzugsanstalt verlegt werden, wo er nun eine 25-tägige Freiheitsstrafe wegen eines Diebstahls verbüßt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.