Verfrühter Weihnachtszauber auf dem Kissinger Rathausplatz

Gegen 17 Uhr, wenn Bürgermeister und HHK-Vorsitzender den Weihnachtsmarkt Kissing offiziell eröffnen, treffen sich Familien und Freunde zum Essen oder auf einen Glühwein am Rathausplatz.
Kissing: Rathausplatz | Ausgefallene kulinarische Genüsse wie marokkanisches Biolamm oder Erdbeerglühwein ermöglicht dieses Jahr ein neuer Teilnehmer. Musik, Tänze und eine Kunstausstellung bieten das Rahmenprogramm.

Anfang Dezember taucht der Platz vor dem Kissinger Rathaus in eine adventliche Atmosphäre, wenn der Weihnachtsmarkt der Mitglieder von Handwerk-Handel-Kissing eröffnet wird. Bei Einbruch der Dunkelheit kommen - angelockt durch die bunten Lichter und verführerischen Gerüche - zahlreiche Besucher, um sich mit Freunden auf ein Glas Glühwein zu treffen oder mit der Familie statt des Abendessens zu Hause hier zusammen warme Spezialitäten zu genießen. Auch in diesem Jahr hat sich die Kissinger Geschäftevereinigung ein umfangreiches Rahmenprogramm für ihren zweitägigen Christkindlmarkt einfallen lassen. Er beginnt am Samstag, den 1. Dezember um 15 Uhr und endet am Sonntag, den 2. Dezember um 20 Uhr.
Am ersten Adventwochenende lädt wieder der kleine, beschauliche Kissinger Weihnachtsmarkt die Bürger und auch Gäste aus den umliegenden Gemeinden zu einem Besuch ein. Um das weihnachtliche Flair zu erleben, sich mit Freunden zu verabreden, um besondere Schmankerl oder duftenden Glühwein zu genießen oder bereits Weihnachtsgeschenke zu besorgen - es gibt viele Gründe, auch in diesem Jahr wieder auf dem Kissinger Rathausplatz vorbeizuschauen. Der karitative Effekt kommt nicht zu kurz: die Pfadfinder und das Rote Kreuz sind ebenfalls wieder mit von der Partie. Am Samstag findet um 17 Uhr die Eröffnung durch einen Vertreter der Gemeinde und den HHK-Vorsitzenden Peter-Robert Fischer statt. Danach musizieren abwechselnd der Kissinger Posaunenchor und die Musikkapelle Kissing. Beide werden auch am Sonntag erneut spielen. Im Märchenzelt können die Kinder Geschichten anhören und in der Schulaula zeigt das Tanzstudio Effekt unter Leitung von Evelyn Wrusch seine Vorführungen. Reinhard Schelzig von der Musikschmiede Kissing sorgt mit seinen Gitarrenschülern ebenfalls für musikalische Unterhaltung.
21 Stände sind in diesem Jahr beteiligt. „Zum Bleistift“, Schreibwaren Kandler, Hornung und Bastel Wastl haben Dekorationsartikel, Postkarten, Geschenke, Schmuck und Advents-kalender im Sortiment. In Österreich gestrickte Mützen, Schals und Socken halten die Besucher im kommenden Winter warm, Tupperware, Wellness- und Sanitätshausprodukte und Ionenschmuck können für den Eigenbedarf oder als Präsent gekauft werden. Nach mehrjähriger Pause wieder dabei ist der Tierschutzverein Franz von Assisi mit Zubehör für Hunde und Katzen. Für das leibliche Wohl ist bestens mit diversen Köstlichkeiten gesorgt. Kurt Wittmer bietet gebrannte Mandeln, der neue Betreiber von Hettenkofer ist mit Glühwein, Kaffee und Süßwaren dabei. Die Metzgerei Happacher bereitet Bratwürstl zu, die Metzgerei König sorgt zusätzlich mit Steaksemmeln und Schupfnudeln für weitere Auswahl. Bei den Pfadfindern können die Besucher außer selbst angefertigten Weihnachtsbasteleien und der Christbaumabholung Stockbrot und Maroni genießen. „Die jungen Leute werden für uns die Nachtwache halten, damit in keinem der Stände eingebrochen wird“, freut sich HHK-Vorsitzender Peter-Robert Fischer. Josef Heppenheimer bäckt süße und pikante Crêpes, das Bayerische Rote Kreuz ist mit Waffeln dabei und hält zum Aufwärmen Glühwein und Apfelpunsch bereit. Auch die beliebten Fischburger und –filets, Fischsemmeln und der Wilderertee von Peter Berger dürfen nicht fehlen. Dazu passt gut eine Kürbissuppe oder ein Maiskolben vom Gemüsestand Müller. Zum ersten Mal hat der Asamhof seine Teilnahme zugesagt und wird die Besucher mit Bioerdbeerglühwein und einem marokkanischen Biolammgericht verwöhnen. Auch die Kindertagesstätte Johannipiraten ist mit Gebasteltem und frischen Plätzchen neu beim Kissinger Weihnachtsmarkt vertreten. Am Sonntagnachmittag verkauft die Kissinger Mittelschule „Kleinigkeiten“: ob es sich um Kuchen und Plätzchen oder Bastelarbeiten handelt, haben sie mir nicht verraten, sagt Fischer. Er weist darauf hin, dass auch HHK-Gutscheine im Wert von 10, 25 oder 50 Euro beim Stand von Schreibwaren Kandler erworben werden können.
Außerdem besteht an beiden Tagen die Gelegenheit, sich die Exponate der Ausstellung zur Verleihung des Kunstförderpreises 2018 im Rathaus Kissing anzusehen.
Der Kissinger Weihnachtsmarkt ist wie folgt geöffnet:
Samstag, 1. Dezember 15 Uhr – 21 Uhr
Sonntag, 2. Dezember 12 Uhr – 20 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.