Kissinger Leichtathleten besteigen das Dach des Olympiastadions

Kissing: Mit zahlreichen Titeln und sehr guten Leistungen kann die Leichtathletikabteilung des Kissinger SC auf eine erfolgreiche Bahnsaison zurückblicken. Doch ein letzter Höhepunkt stand am Samstag noch auf dem Plan. Kein Wettkampf, sondern ein Ausflug von Sportlern und Betreuern in den Olympiapark nach München.

Die Zeltdachtour sorgte bei den Teilnehmern für Begeisterung. Bei einer Wanderung über das Olympiadach hatten die Leichtathleten nicht nur eine wunderbare Aussicht über München und das Voralpenland, sie erfuhren auch alles Wissenswerte über den Bau der Olympiaanlage und die Geschichte der Olympischen Spiele von 1972. Für Nervenkitzel sorgte bei einigen Ausflüglern, das gemeinsame Hüpfen auf dem Zeltdach, das die gesamte Überdachung des Olympiastadions zum Schaukeln brachte.

Bei der nun anstehenden Vorbereitung auf die kommende Hallensaison werden die Kissinger Leichtathleten mit Sicherheit noch ein paarmal an den gelungenen Ausflug zurückdenken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.