74-Jähriger muss nach Badeunfall im Ilsesee wiederbelebt werden - Wasserwacht in erhöhter Alarmbereitschaft

Nach einem Badeunfall am Ilsesee konnte ein 74-Jähriger gestern erfolgreich gerettet werden. (Foto: Archiv)

Nach einem Badeunfall im Ilsesee konnte am Dienstagmittag ein 74-Jähriger erfolgreich wiederbelebt werden. Der Augsburger hat sein Überleben vermutlich dem beherzten und korrekten Eingreifen von Ersthelfern zu verdanken. Die Wasserwacht ist bei den momentanen Temperaturen in erhöhter Alarmbereitschaft.

Als der Mann unterging, reagierten andere Badegäste sofort und konnten ihn aus dem Wasser retten. Anschließend leiteten die Ersthelfer Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Die Wasserwacht Königsbrunn war aufgrund eines Lehrgangs vor Ort am Ilsesee und deshalb innerhalb kürzester Zeit am Einsatzort.

Der Patient wurde schließlich an den Landrettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes und den Notarzt übergeben. Der Rettungsdienst fuhr den 74-Jährigen zur weiteren Behandlung ins Klinikum Augsburg.

"Täglich hört man zur Zeit in den Medien von Ertrinkungs- und Badeunfällen", so die Wasserwacht. Für die nächsten Tage, für die weiterhin gutes Wetter vorhergesagt wird, ist sie deshalb in erhöhter Alarmbereitschaft. Martin Gschwilm, Vorsitzender der Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land, weißt auf wichtige Verhaltensweisen für sicheren Badespaß hin:

In erster Linie sollten bekannte Baderegeln beachtet und insbesondere mit Kindern besprochen werden. „Wir raten grundsätzlich dazu, nur an bewachten und für den Badebetrieb freigegebenen Gewässern zu baden", sagt Gschwilm. "In Fällen wie heute am Ilsesee geht es oftmals um Sekunden. Eine problemlose Anfahrt für die Rettungskräfte ist an nicht freigegebenen Gewässern oftmals nicht gegeben. Im Notfall kann dies verherende Folgen haben.“

Im Notfall sollte außerdem schnellstmöglich ein Notruf unter der europaweiten Notrufnummer 112 abgesetzt werden. Auch die Polizei wies bereits darauf hin, dass Rettungswege unbedingt frei bleiben und die Halteverbote beachtet werden sollten. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.